Glasnudelsalat mit Garnelen und Tintenfisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Yam Woon Sen Taleh

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. pfiffig 31.03.2009



Zutaten

für
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
3 cm Ingwerwurzel, gehackt
3 Schalotte(n), rote Thai- (horm thaeng) ODER:
1 kleine Zwiebel(n), rot
1 Prise(n) Salz
2 EL Öl, (Erdnuss- oder Sojaöl)
100 g Glasnudeln
200 g Tintenfisch(e) - Tuben, küchenfertige
200 g Garnele(n), rohe ausgelöste ohne Darm
1 Handvoll Basilikum, Thai- (Bai Horopha)
1 Handvoll Koriandergrün
2 Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
3 Stange/n Staudensellerie, Thai- ohne Blätter

Für das Dressing:

90 ml Limettensaft, (Saft von ca. 2 ½ Limetten)
2 Chilischote(n), long red Thai-, entkernt und in Halbringe geschnitten
½ TL Chiliflocken *
3 EL Fischsauce
2 EL, gestr. Zucker, feiner weißer

Für die Garnitur:

Erdnüsse, geröstete, grob zerstoßen
Limette(n) - Spalten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
*Für die Chiliflocken getrocknete kleine rote Chilis in einer Pfanne ohne Fett rösten und im Mörser zerstoßen.

Die Garnelen in etwas Fischbrühe gar ziehen lassen und die Tintenfischtuben in Streifen schneiden.

Den Stangensellerie ohne Blätter in ca. 3 cm große Stücke schneiden

Den Knoblauch, Ingwer und die Schalotten mit einer Prise Salz im Mörser zu einer groben Paste verarbeiten.

Das Öl im Wok erhitzen, die Paste darin ca. 30 Sek. lang unter Rühren braten, bis die Paste duftet. Den Tintenfisch hinzugeben und noch 1 Min. Rührbraten, bis er glasig wird. Den Wok von der Kochstelle nehmen.

Die Dressingzutaten (Limettensaft, Chilis, Chiliflocken, Fischsauce, Zucker) gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen, ca. 10 Min. einweichen und gut abtropfen lassen. Mit einer Küchenschere in kürzere Stücke schneiden.

Die Glasnudeln mit den Meeresfrüchten, Horopha, Frühlingszwiebeln, Thai-Sellerie und Koriander gut vermischen. Das Dressing darüber gießen und alles vorsichtig vermengen.

Den Salat auf Portionstellern verteilen und nach Belieben mit den Erdnüssen bestreuen und Limettenspalten dazureichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Das hat uns sehr gut geschmeckt, ich habe alles so gemacht wie angegeben nur den Tintenfisch habe ich weglassen müssen, weil ich keinen bekommen habe! GLG Kathi

30.12.2015 10:58
Antworten
Surina

uhhpppss... sorry, da stand ich wohl eben auf dem Schlauch, dachte an zusätzliche Currypaste ;-) Stimmt, kurzes Anbraten der Garnelen in der frischen Paste ist auf jeden Fall eine Bereicherung. Sie sind nebenan separat gegart doch halt eher von neutralem Geschmack. Werde ich auch so beim nächsten Mal machen. Danke Dir :-) la gon, Surina

04.05.2009 21:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich meinte nicht eine zusätzliche Paste verwenden, sondern die Garnelen einfach in ein bisschen von der Paste aus Knoblauch, Ingwer und Schalotten anbraten und dann später wieder zum Tintenfisch dazu geben. Aber das ist wirklich "Kritik auf höchstem Niveau" um es 1000% passend zu machen, wenn Du verstehst was ich meine ;o) Liebe Grüße suusi

03.05.2009 18:16
Antworten
Surina

Hallo suusi, vielen Dank.. freut mich sehr. Ich finde auch, dass der Salat lauwarm am Besten schmeckt.. Ja? ich kann den Tintenfisch am nächsten Tag kalt nicht mehr so gut essen ;-) Die Rauten schneide ich auch in die Außenseite ein... ja, brauch leider schon ein paar Handübungen und vorallemein ein scharfes Messer. Aufpassen auch, schnell hat man zu tief eingeschnitten.. Hmm.. die Garnelen sind eigentlich aus Absicht nur in etwas Brühe gegart wegen den anderen Aromen im Salat. Vielleicht lag es auch am Fehlen von Sellerie und Basilikum? :-) Aber klar, wenn Dein Geschmack noch nach Paste verlangt, versuche es.. mir wäre es zuviel Aroma zusätzlich.. la gon, Surina

03.05.2009 16:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Perfekt! Ich habe vom Markt frischen Tintenfisch mitgebracht (den Rest hatte ich zu Hause) und mich an Dein Rezept gemacht. Auf Thaibasilikum und Sellerie musste ich leider verzichten, aber es hat trotzdem hervorragend geschmeckt. Frisch lauwarm war es super und der Rest am nächsten Tag kalt war genau so gut (habe 3 Portionen gemacht). Vor allem war ich überrascht, dass der Tintenfisch nicht gummiartig geworden ist. Nur das Einschneiden muss ich noch üben (habe an der Außenseite eingeschnitten, wahrscheinlich macht man das an der Innenseite, oder). Die Garnelen hätten noch nen bisschen mehr Geschmack vertragen können. Also vielleicht doch mit einem Teil der Paste anbraten? Liebe Grüße suusi

03.05.2009 14:49
Antworten