Petersilienwurzelsuppe


Rezept speichern  Speichern

feine gebundene Suppe, ideal als Vorspeise in einem Menü

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.03.2009 362 kcal



Zutaten

für
200 g Petersilienwurzel(n)
50 g Butter
1 Spritzer Wermut, z.B. Noilly Prat
1 Spritzer Weißwein
1 Liter Hühnerbrühe
150 ml Sahne
50 ml Sahne, leicht geschlagen
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
18,48 g
Fett
29,59 g
Kohlenhydr.
4,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Petersilienwurzeln schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben und in Butter anschwitzen. Mit Noilly Prat und Weißwein ablöschen und etwas dünsten. Dann Hühnerbrühe und Sahne dazu geben. Suppe leicht würzen und auf etwa 2/3 reduzieren. Anschließend pürieren und durch ein Sieb gießen. Kurz aufkochen und mit dem Pürierstab aufschäumen.
Mit der leicht geschlagenen Sahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tütta

Wieviel ist ein Spritzer? Ein Teelöffel? Esslöffel? Weniger? Möchte die Suppe gerne ausprobieren.

19.01.2020 12:29
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Tütta, ein bisschen ist das Geschmackssache - deshalb sind die Angaben nicht so genau. Ich würde hier ca. 50 - 100 ml Weißwein nehmen und ca. 20 - 50 ml Noilly Prat. Das ist dann aber mein persönlicher Geschmack. Vielleicht tastest Du Dich mal mit der Untergrenze der von mir genannten Mengen ran. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.01.2020 09:45
Antworten
Juleptz

War sehr lecker. Alle haben diese Suppe gefeiert. Werde ich auf jedenfall öfters als Vorspeise machen.

05.01.2020 22:27
Antworten
_Susy_

Ein sehr feines Süppchen, das ich ohne geschlagene Sahne, aber mit gerösteten Brotwürfeln serviert habe. Vielen Dank für das schöne Rezept!

01.01.2020 20:19
Antworten
Karin03

Sehr, sehr leckere Suppe. Habe sie nicht extra durch ein Sieb gegeben. Mach ich gerne wieder

27.12.2018 19:11
Antworten
elzecho

Ein wirklich leckers Süppchen! Ich bereite sie heute bestimmt schon zu zehnten Mal zu. Kommt immer gut an. Meinen besten Dank für das Rezept Elzecho

25.02.2012 14:00
Antworten
dressing

Hallo, ein feines Süppchen! Ich habe die Menge der Petersilienwurzel auf 300/350 g erhöht wegen der Intensität des Geschmacks. So war es für mich genau richtig. Beim nächsten Mal werde ich noch einen kleinen Scampispieß dazu reichen.

07.11.2010 20:09
Antworten
Glutinchen

Hallo Madatok, das ist ein sehr sehr feines Süppchen! Der Noilly Prat gibt den Pfiff, den verwende ich öfter auch für andere Suppen. Das ist das erste Mal, dass ich Petersilienwurzel verwendet habe und ich bin sehr angetan. Beim nächsten Mal werde ich noch etwas Staudensellerie dazugeben, ich glaube, das könnte sich ganz ergänzen. Danke für die tolle Idee!

23.08.2010 12:58
Antworten
PettyHa

Hallo madato, für ein Geburtstagsmenü suche ich noch eine Suppe und habe diese schon mal probegekocht. Und ich muss sagen: sehr sehr lecker! Vom Geschmack her und von der Konsistenz hervorragend! Ich habe noch Croutons und feingehackte Petersilie am Schluss auf das Süppchen gegeben. Vielen Dank für dieses Rezept! Liebe Grüße Petra

02.02.2010 13:58
Antworten
HankaLi

Hallo, ich hatte am Wochenende diese Suppe. Lediglich den Wermut habe ich weggelassen. Sie hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Ich hatte eine ähnliche vorher bei einem Sternekoch gegessen und habe mich bei der Auswahl deshalb für Dein Rezept entschieden. Mach ich immer wieder! Liebe Grüße Hanka

10.09.2009 15:05
Antworten