Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.03.2009
gespeichert: 46 (0)*
gedruckt: 926 (6)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.08.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kasseler (ca. 400 g)
1 1/2 Liter Wasser
8 kleine Rote Bete
 n. B. Kartoffel(n), je nach Geschmack
1 Becher saure Sahne
1 m.-große Zwiebel(n)
 n. B. Speck, fetter, geräuchert
  Salz und Pfeffer
2 EL Mehl, gehäufte EL, evtl. nur 1 EL
  Zucker
 etwas Butter
 etwas Essig

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kasseler mit Wasser (ca 1,5 L) aufsetzen und 25 min. köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Rote Bete entweder kochen (danach wie folgt) oder die schon eingeschweißte vorgekochte Bete mit einer Reibe (fein) zerkleinern. Weiterhin die gewünschte Menge Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.

Das Kasseler nach der angegebenen Zeit aus dem Wasser nehmen, die geriebene Rote Bete in das Wasser geben, aufkochen lassen und die Kartoffeln zugeben.

Derweil Speck und Zwiebel würfeln, sowie das Kasseler zerkleinern. Das zerkleinerte Kasseler zur Suppe geben. Speck, Zwiebeln in der Butter kräftig anbraten und unter die Suppe heben bzw. geben. Den Becher saure Sahne mit dem Mehl verquirlen und die Suppe damit eindicken.

Zuletzt mit Essig und kräftig mit Pfeffer und Zucker abschmecken. Evtl. nochmal nachsalzen. Den Geschmack kann sich jeder selbst variieren, die einen mögens mehr scharf, oder sauer oder süß.

Stammt von meiner Oma aus Tollmingen.