Einlagen
gekocht
Gluten
Lactose
raffiniert oder preiswert
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grießklöße in Brühe

Suppeneinlage

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.03.2009 479 kcal



Zutaten

für
250 ml Milch
1 EL Butter
1 TL Salz
100 g Grieß, (Hartweizengrieß)
2 Ei(er)
½ Liter Brühe

Nährwerte pro Portion

kcal
479
Eiweiß
18,29 g
Fett
25,41 g
Kohlenhydr.
43,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch mit Butter und Salz zum Kochen bringen, den Grieß hinein streuen und so lange rühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst. Den Topf vom Herd nehmen, ein Ei in den heißen Brei rühren und abkühlen lassen, dann das zweite Ei unterrühren.

Die Brühe zum Kochen bringen. Mit 2 nassen Teelöffeln kleine Klößchen von dem Brei abstechen und in etwa 10 Minuten in der leicht siedenden Brühe gar ziehen lassen.

Wenn man eine besonders klare Brühe haben möchte, kann man die Klöße auch extra in Salzwasser garen und erst zum Servieren in die Brühe legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, auch mir haben die Grießklöße sehr gut geschmeckt. Ich koche sie immer im extra Salzwasser und gebe sie erst dann in die eigentliche Suppe/Brühe. Man kann die Klöße auch gut auf Vorrat einfrieren. Liebe Grüße W o l k e

28.12.2018 15:53
Antworten
juma46

Perfekt! Perfekt beschrieben und perfekt im Geschmack. Genau so sollten sie schmecken! Danke!

08.08.2018 14:11
Antworten
trekneb

Hallo, habe alles ganz nach Rezept gemacht und sehr schöne Grießklößchen erhalten. Kann das Rezept sehr empfehlen, da passt alles. Die Klößchen sind sehr lecker. Danke für das leckere Rezept. LG Inge

28.05.2018 18:11
Antworten
floweroma4

Es freut mich sehr, daß dir meine Klöße gefallen haben! LG

26.05.2017 06:16
Antworten
Annonyhmer

Tolle Suppeneinlage. Habe noch einen Esslöffel Mehl zugefügt, dadurch werden die Klöße etwas fester. Lassen sich auch super einfrieren. Danke für das tolle Rezept.

25.05.2017 09:45
Antworten
floweroma4

Es freut mich, daß dir meine Klöße geschmeckt haben. Das zweite Ei und die Butter muß man nicht nehmen, schmeckt aber feiner. LG floweroma

20.07.2009 17:01
Antworten
Shagopa

Die Klöße waren superlecker. Habe bereits in die Milch Salz und Muskat eingestreut und nur ein Ei untergerührt. Das zweite Ei und die Butter habe ich einfach weggelassen. Die Klöße sind trotzdem lecker geworden und Kalorien habe ich auch gespart :o) LG, Shagopa

20.07.2009 13:44
Antworten
floweroma4

Es freut mich, daß Dir die Klöße gefallen haben. Ich habe sie schon als Kind gern gegessen. Meine Mutter hat die Grießklöße immer in Gemüsesuppe ( mit Erbsen, Möhren, Kohlrabi und Blumenkohl) statt Kartoffeln getan. LG floweroma

15.05.2009 18:55
Antworten
Lelaihah

Hallo, habe heute die Grießköße zubereitet. Es war mein erstes mal überhaupt und sie sind genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Schön locker aber fest. Wie im Restaurant =) Das nächste mal werde ich sie abe rkräftiger würzen und vielleicht noch ein paar Kräuter einarbeiten. Vielen Dank für dieses Rezept. LG Lela

15.05.2009 15:03
Antworten