Braten
Dessert
Resteverwertung
Süßspeise
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Reiche Ritter

Dessert mit Apfel, Marzipan und Vanilleeis

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.03.2009



Zutaten

für
2 Äpfel, rote, säuerliche à ca. 100 g
50 g Butter
4 EL Öl
1 TL Zimtpulver
2 EL Zucker
300 g Kuchen, (Hefezopf)
150 g Marzipanrohmasse
3 m.-große Ei(er)
200 ml Milch
1 Vanilleschote(n)
1 Orange(n), unbehandelt, fein abgeriebene Schale
1 Prise(n) Salz
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Äpfel waschen, mit einem Apfelausstecher entkernen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. 30 g Butter und 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Apfelscheiben darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten braten. Zimt und Zucker mischen, auf die Äpfel streuen und leicht karamellisieren lassen. Die Scheiben aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Hefezopf in 8 Scheiben schneiden. Marzipan auf einer Haushaltsreibe raspeln, etwas auflockern und die Hälfte auf 4 Zopfscheiben verteilen. Die Äpfel darauf legen, die andere Hälfte des Marzipans darüber streuen. Mit den anderen Zopfscheiben bedecken und leicht zusammendrücken.

Die Eier mit Milch, Vanillemark, Orangenschale und 1 Prise Salz verquirlen. Die Sandwiches nacheinander in der Eiermischung wenden. 3 EL Öl und 20 g Butter in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Reichen Ritter bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten.

Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Dazu passt Vanilleeis und Karamellsirup oder Ahornsirup, schmeckt aber auch ohne Sirup sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.