Kalte Kräutersuppe

Kalte Kräutersuppe

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Vitalküche, eine kühle Erfrischung für heiße Tage

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.03.2009



Zutaten

für
1 Salatgurke(n) à ca. 400 g
1 kleine Petersilienwurzel(n)
1 Bund Kräuter, gemischte, z.B. Dill, Kresse, Petersilie
2 Stange/n Staudensellerie
500 g Buttermilch
150 g süße Sahne
3 TL Meerrettich, aus dem Glas
1 große Knoblauchzehe(n)
8 Scheibe/n Ciabatta
2 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und grob würfeln. Die Petersilienwurzel schälen und fein würfeln. Beides mit der Sahne in einem Topf bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Einige Blätter und/oder Fähnchen für die Dekoration beiseite legen, den Rest klein schneiden.

Den Staudensellerie waschen und längs und quer halbieren.

Die Gurken-Petersilienwurzel-Mischung vom Herd nehmen, etwas erkalten lassen und Buttermilch und Meerrettich dazu geben, pürieren, die Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe zugedeckt wenigstens eine Stunde kalt stellen.

Vor dem Anrichten den Knoblauch abziehen. Die Brotscheiben mit Öl beträufeln und in einer Pfanne oder unter dem Backofengrill anrösten. Die Brotscheiben dann kräftig mit Knoblauch abreiben.

Die Suppe mit Kräuterblättchen garnieren und mit dem Staudensellerie und dem Knoblauchbrot servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.