Borettane in Balsamico


Rezept speichern  Speichern

Zwiebeln in Essig eingelegt

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 28.03.2009



Zutaten

für
750 g Zwiebel(n) (Perlzwiebeln - Borettane)
5 EL Zucker
2 TL Salz
1 TL Pfeffer, grob gemörsert
0,3 Liter Balsamico, auf Qualität achten!
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Borettane schälen und mit 2 EL Zucker, 1 TL Salz und Pfeffer kurz aufkochen. Knapp unter dem Siedepunkt ca. 15 Minuten köcheln lassen (die Zwiebeln sollten außen leicht glasig aber nicht matschig sein). Die Zwiebeln abgießen und den Sud auffangen.

Den Balsamico mit den restlichen 3 EL Zucker und 1 TL Salz mischen und mit 0,3 Litern des heißen Zwiebelsudes auffüllen. Die Zwiebeln in vier sterile Gläser mit je ca. 275 ml füllen (bis kurz unter dem Rand) und mit der Balsamicomischung aufgießen, bis alle Zwiebeln bedeckt sind.

Mindestens eine Woche ziehen lassen! Die Zwiebeln halten sich im Kühlschrank mehrere Wochen (ich hatte auch nach einem halben Jahr keine Probleme damit) und passen wunderbar zu Käse, als Antipasti, zur Brotzeit, usw.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dustin666

diese Zwiebeln sind ein Traum

15.01.2020 14:17
Antworten
Schoko-Mami

Gerne. Es freut mich, dass sie Euch auch so gut schmecken. Ich könnte mich immer reinlegen.....

05.03.2017 20:16
Antworten
fillie35

Diese Zwiebelchen machen süchtig!! Danke für das Rezept!

03.03.2017 21:42
Antworten
Echino1888

Mit der Haltbarkeit (mehrere Wochen) habe ich so meine Schwierigkeiten ...... Meine Erfahrung: Maximale Haltbarkeit liegt bei 1 Woche + 1 Tag! 1 Woche ziehen lassen, aufmachen, die erste Zwiebel essen und schon sind sie alle dahin! :-) Ich habe bisher noch nie Bewertungen abgegeben - aber dafür, das ist der geschmackliche Oberhammer für mich, zum Niederknien. Und ich habe direkt wieder Material für Nachschub geordert. Super!

30.03.2016 17:56
Antworten
wiesnase11

wunderbar ich kann da zu nur das Video auf Youtube empfehlen """Cipolline in Agrodolce, la ricetta di Giallozafferano """ da wird gezeigt wie man es macht. ich hatte es nachgemacht und in einer Schuessel im Kuehlschrank stehen, jedesmal wurden sie weniger,mmmm scheint allen zu schmecken. nach der 2. Woche schmeckten sie am besten. Also ich hatte sie nicht in Glaeser eingemacht,sondern so zumjetzt nebenbei essen.

16.09.2015 06:32
Antworten
schwobamädle

Ach ja, vergessen zu erwähnen: das letzte Zwiebelchen, das ich vorgestern gegessen habe, hätte jetzt sein Einjähriges gefeiert ;-) Halten sich also prima, wenn man sie nicht vorher vernascht. Liebe Grüßle vom schwobamädle

24.02.2015 23:01
Antworten
schwobamädle

Hallo! Ich habe die Zwiebeln teils mit weißem, teils mit dunklem Balsamico gemacht; allerdings die mit weißem nicht probiert, da die zum Verschenken waren. Die mit dunklem waren für den Eigenbedarf, sie waren sehr gut! Allerdings werde ich nächstesmal anstelle des normalen schwarzen Pfeffers Langen Pfeffer verwenden, den normalen mag ich nicht so, da er oft muffig schmeckt, und gerade bei diesen Zwiebeln kam der Geschmack unangenehm durch Liebe Grüßle vom schwobamädle

24.02.2015 22:56
Antworten
Jux

Gerade fertig gestellt, bin sehr gespannt aufs Ergebnis! :)

04.10.2014 18:17
Antworten
Schoko-Mami

Hi Vera, Sorry, für den Fehler! Klar braucht man Flüssigkeit, man nimmt einfach soviel Wasser, dass die Zwiebelchen knapp bedeckt sind. Salz und Zucker rein, köcheln, fertig. Mit Balsamico meine ich auf jeden Fall den Dunklen. Ich bin kein großer Fan vom Weissen. Aber vielleicht wäre das auch mal einen Versuch wert. Liebe Grüße und viel Erfolg Schoko-Mami

02.04.2009 16:36
Antworten
vera5585

Hi, kann es sein, dass du im ersten Schritt die Flüssigkeit vergessen hast? Soviel Flüssigkeit tritt doch bestimmt nicht nur aus den Zwiebeln aus. Und nur in Zucker in Salz "aufkochen"?! Wollte mich nur vergewissern, bevor ich diese köstlichen kleinen Dinger endlich mal selber machen kann. Da könnte ich mich reinsetzen. Ach ja und ich kenne die nur mit dunklem Balsamico ich gehe davon aus, dass dieser hier auch gemeint ist, oder?! LG Vera

29.03.2009 11:25
Antworten