Rüblikuchen


Rezept speichern  Speichern

Karottenkuchen mit Glasur und Marzipankarotten

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.03.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Ei(er), getrennt
200 g Zucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale und Saft
300 g Karotte(n), fein gerieben
250 g Haselnüsse oder Mandeln oder gemischt, gemahlen
½ TL Zimtpulver
1 Msp. Nelkenpulver
50 g Butter
1 Prise(n) Salz
½ TL Backpulver
75 g Mehl

Für die Glasur:

250 g Puderzucker
5 EL Zitronensaft

Für die Dekoration:

50 g Mandelblättchen
12 Marzipan, (Marzipankarotten)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine Springform buttern und mit Mehl bestäuben oder eine Silikon-Springform verwenden. Kalt stellen.

Die Eigelbe mit 100 g Zucker zu einer hellen, schaumigen Creme aufschlagen. Zitronenschale, Zitronensaft, Karotten, Nüsse und Gewürze dazu geben und darunter rühren.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Butter schmelzen. Die Eiweiße mit Salz und Backpulver steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse glänzt. Eischnee und Mehl abwechselnd auf die Eigelb-Schaummasse geben und vorsichtig unterheben. In die Form füllen. Im unteren Teil des Ofens 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Die Mandelblättchen trocken rösten. Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft miteinander verrühren und den ausgekühlten Kuchen damit überziehen, mit einem Spachtel auch den Rand bestreichen. Die Mandelblättchen auf den Kuchen streuen und von Hand auch an den Rand drücken. Mit den Marzipan-Karotten belegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Salzblume

Auch ich habe die geschmolzene Butter vergessen und es erst festgestellt, als der Kuchen längst im Ofen war. Habe sie deswegen einfach weggelassen und der Kuchen wurde wunderbar. Vielleicht hatte es auch damit zu tun, dass ich große Eier genommen habe. In den Nüssen ist ja genug Öl enthalten. 26er Springform ist besser als 28er.

01.05.2021 18:29
Antworten
Sophia_C_W

Kuchen ist nicht aufgegangen, wieso kommt das backpulver in den eischnee? Ich habe heute leider kein foto für den Kuchen...

22.06.2020 21:22
Antworten
CookingMadita

Kuchen war im Ofen, Butter stand geschmolzen auf der Arbeitsplatte, Zwillinge mittlerweile am Schreien. :-( Ich habe den Kuchen nochmal aus dem Ofen und die Butter mit einer Gabel eingerührt. Ob das was wird... Jedenfalls Bitte das Rezept ändern, weil es ansonsten nämlich gut klingt. Ich denke die Butter gehört in die Ei-Möhren-Mischung.

03.09.2015 10:50
Antworten
Seestern76

Super saftig und Super lecker! Allerdings habe ca 50gr mehr gemahlene Nüsse genommen als im Rezept stand, der Teig war nämlich extrem dünnflüssig.

01.04.2013 23:10
Antworten
exxe2

Hallo, ich habe diesen Kuchen das erste Mal gemacht und wusste daher nicht wohin mit der geschmolzenen Butter. Aufgefallen ist mir das nachdem ich abwechseln Mehl und Eischnee untergehoben habe und die Butter immer noch verlassen dastand. So wurde sie kurzerhand zum Schluss ebenfalls untergehoben. Vielleicht kannst du das im Rezept ändern. Liebe Grüße von exxe2

26.02.2013 19:04
Antworten
schwobamädle

Hallo! Fast dasselbe Rezept habe ich von meiner Schwiegeroma überliefert bekommen, nur ohne Mehl (somit glutenfrei und für Weizenallergiker geeignet), und in den Teig kommt ein Schlückchen Rum. Diesen leckeren, saftigen Kuchen mache ich gerne, wenn ich 2 Tage im Voraus backen muss, denn nach dem Durchziehen schmeckt er noch besser. Meine Marzipanmöhrchen mache ich immer selbst ;-), das gibt der Torte den persönlichen Touch. Liebe Grüßle vom schwobamädle

28.12.2011 21:05
Antworten
firefighter39

Hallo schwobamädle Ohne Mehl, das klingt aber auch sehr interessant! Danke für deinen Kommentar und die Sterne. Die Marzipanmöhrchen muss ich das nächste Mal auch selbst machen! Liebe Grüsse Alex

23.02.2012 10:40
Antworten
schwobamädle

Alex, mach das, sie gehen wirklich ganz einfach und geben dem Kuchen einen besonderen Charme, weil man eben sieht, dass sie handgefertigt sind. Außerdem denke ich nie dran, rechtzeitig fertige Möhrchen zu kaufen, aber Marzipan und Farbe habe ich immer im Hause. Liebe Grüßle vom schwobamädle

23.02.2012 18:24
Antworten
Joannya02

Super lecker,Locker und einfach fein so muß ein Rübblikuchen sein! Danke Foto ist hochgeladen und bis auf die Mandelblättchen genau ans Rezept gehalten! lg Yvonne

02.04.2010 11:07
Antworten
firefighter39

Danke vielmals für den Kommentar und das Foto!

07.12.2011 15:48
Antworten