Fleisch
Hauptspeise
Auflauf
Winter
Herbst
Kartoffeln
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelgratin alla Carbonara

ein Herbst- und Wintergericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 115 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 28.03.2009 485 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n) (Raclette-Kartoffeln)
Wasser (Salzwasser)
150 g Frühstücksspeck, in Streifen geschnitten
2 Schalotte(n), fein geschnitten
Butter für die Form

Für den Guss:

3 dl Sahne
1 Ei(er)
100 g Parmesan, gerieben
¼ TL Muskat, frisch gerieben
½ TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
485
Eiweiß
20,90 g
Fett
31,77 g
Kohlenhydr.
28,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln ungeschält in Schnitze schneiden. In reichlich Salzwasser zugedeckt ca. 7 Min. kochen. Abgießen, gut abtropfen lassen.

In eine ausgebutterte Gratinform füllen. Den Speck und die Schalotten beigeben und mischen. Alle Zutaten für den Guss mischen, abschmecken und dann über die Kartoffeln gießen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Gratin ca. 25 Min. im Ofen backen. Den Rost in die Mitte des Ofens schieben. Heiß servieren. Dazu servieren Sie einen gemischten Salat und ein frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Geraldine

Sehr lecker! 5 Sterne

26.05.2020 19:43
Antworten
Miniwie

Mir fällt eben ein ... Ich hab ausversehen ( wohl aus Gewohnheit ) die Kartoffeln vorher geschält ... ich denke aber das es dem Geschmack jetzt nicht soooo arg verändert .

16.02.2019 12:13
Antworten
Miniwie

Es schmeckt jetzt schon sehr lecker.. 😅 Ich habe Rama Cremefine 7% und Milch 1,5% genommen , und 2 kleine Knoblauchzehen kamen auch noch mit rein . Das wird es sicher öfter geben , da es eine gute Alternative zu Nudeln ist . Danke fürs Rezept . Bild hab ich hoch geladen .

16.02.2019 12:08
Antworten
mrxxxtrinity

War ok, aber viel zu wenig Würze. Gerade bei Carbonara gehört ordentlich Pfeffer dran.

12.04.2017 13:35
Antworten
mme49

Hallo, Darum steht im Rezept geschrieben, den Guss abschmecken und dann über die Kartoffeln giessen. Ich liebe es auch rassig, aber ich nehme nie sehr viel Pfeffer. Ich liebe, um ein Gericht etwas rassig zu gestalten, Chili, Ingwer und Knoblauch. Aber das muss jeder selber entscheiden wie er die Gerichte verfeinern oder rassig gestalten will. Max

13.04.2017 12:55
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, was bitte sind "Raclette-Kartoffeln"? Sind damit vorwiegend festkochende Kartoffeln gemeint? Merci und Grüßle s'Mäusle :-)

29.03.2009 18:35
Antworten
mme49

Hoi von CocaColaMaus, Das sind kleine Kartoffeln die man mit der Schale essen kann. Das sind festkochende Sorten. Ich wünsche dir Glück beim kochen, und >en Gute< mme49

30.03.2009 12:16
Antworten
joulanda

Hy mme, sorry was ist " in Schnitze schneiden" ?? LG joulanda

03.11.2009 12:40
Antworten
mme49

Hoi Joulanda, Schnitze sind Spalten. Mit freundlichen Grüssen, mme49

03.11.2009 18:30
Antworten
joulanda

Hy mme49 Spalten sind sowas wie Pommes??? Oder sind das Scheiben, hauchdünn??? LG joulanda

03.11.2009 19:06
Antworten