Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kardinalstorte

feiner Biskuit mit sahniger Rotweincreme und saftigen Kirschen!

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.03.2009



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
120 g Zucker
100 g Mehl
20 g Kakaopulver
2 TL Backpulver

Für den Belag: (Kirschen)

1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Puddingpulver
2 EL Zucker
evtl. Rotwein oder Wasser

Für den Belag: (Rotweincreme)

100 ml Rotwein
100 g Zucker
6 Blatt Gelatine, rot
400 ml Sahne

Für die Dekoration:

Sahne
evtl. Kirsche(n), frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die ganzen Eier mit dem Zucker ca. 10 Minuten schaumig rühren, bis eine weiße Schaummasse entstanden ist. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen und gesiebt auf die Schaummasse geben. Vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier bespannte Springform (26er) geben und im vorgeheizten Ofen bei 160° Umluft ca. 35 Minuten backen.

Die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und bei Bedarf mit Rotwein oder Wasser auf 350 ml auffüllen. Aus dem Puddingpulver, dem Zucker und dem Saft einen Pudding kochen, vom Herd nehmen und die Kirschen unterrühren.

Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Den Kirschpudding darauf verteilen und glatt streichen.

Die Gelatine einweichen. Den Rotwein erwärmen (nicht kochen) und darin die Gelatine auflösen. Kühlen bis die Masse zu gelieren beginnt. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und anschließend vorsichtig unter die gelierende Masse ziehen. Die Sahnecreme auf die Kirschen geben und glatt streichen.

Die Torte über Nacht kühl durchziehen lassen und am nächsten Tag mit Sahnetupfen und evtl. frischen Kirschen dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frülein

Hallo angelika. Super danke dann mach ich sie sonntag. Bin schon gespannt Lg babsi

14.07.2017 23:19
Antworten
angelika1m

Hallo frülein, ich habe farblose Gelatineblätter genommen - die Füllung wurde zartrosa. LG, Angelika

14.07.2017 22:16
Antworten
Frülein

hallo, ich habe da eine blöde frage, bei uns in Wien hätte ich Gelatine rot noch nicht gesehen, funktioniert das auch mit den normalen blättern, oder ist das ganze dann zu fad von der farbe, oder kann man auch das pulver für Tortenguß verwenden Danke schön lg babsi

11.07.2017 15:03
Antworten
angelika1m

Hallo Birgit, eine tolle "leichte" Torte ! Sehr, sehr lecker. Ich habe dieses Mal Kirschwein verwendet ansonsten bin ich nach Rezept vorgegangen. LG, Angelika

10.07.2017 18:00
Antworten
Sandyst76

Ich habe diese Torte jetzt insgesamt schon 3x gebacken. Es war immer ein voller Erfolg. Mit frischen Kirschen als Deko ein Star auf der Kaffeetafel. Ich vergebe 5 Sterne. Vielen Dank für das tolle Rezept.

14.08.2016 21:44
Antworten
darkangel2812

Hallo, habe die Torte schon öfter gemacht. Echt Klasse und alle sind begeistert, zumal es echt einfach ist den Belag auf verschiedene Tortengrößen zu berechnen. LG darkangel2812

27.12.2012 23:27
Antworten
diewernze

Hallo Birgit 1980, endlich mal ein Rezept "o h n e " diese fertige Rotweincreme von Dr.O .... Ich habe lange danach gesucht - JUHU !!!! Ich hatte die Torte mal auf einer Hochzeit probiert - bin jedoch leider nicht an das Rezept rangekommen - ich wusste nur den Namen. Da ich aber kein Fan von Torten bin, die mit Backmischungen oder Fertigprodukten hergestellt werden, habe ich auf ein Nachbacken verzichtet. Sobald ich Dein Rezept nachgebacken habe, werde ich Dir auch eine Bewertung reinstellen. Liebe Grüße Regina

31.05.2012 19:09
Antworten