Braten
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bloody Ladyfingers

Schupfnudeln auf Tomatenragout

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 25.03.2009



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
½ EL Tomatenmark
6 große Tomate(n), oder eine Dose Tomaten
3 TL Basilikum
½ TL Oregano
1 Schuss Aceto balsamico
1 Pck. Schupfnudeln, 500 g
Salz und Pfeffer
Zucker
Butterschmalz, zum Anbraten
Olivenöl, zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl leicht glasig dünsten. Das Tomatenmark zugeben und mit braten. Einen kleinen Schuss Aceto Balsamico zugeben und anschließend die klein gewürfelten Tomaten zugeben. Je nach Konsistenz etwas Wasser zugeben. Mit Basilikum und Oregano würzen und etwas einkochen lassen.
Nebenbei etwas Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und die Schupfnudeln zugeben. Braten bis sie von allen Seiten angebräunt sind.

Das Tomatenragout mit Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken und auf einem Teller anrichten. Die Schupfnudeln darüber verteilen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebberle

Hallo, ich habe auch passierte Tomaten genommen und noch einen Schuss Kochsahne mit in die Sauce gegeben. Es war wirklich sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

15.06.2017 17:34
Antworten
Kyana252

freut mich, dass mein Rezept schmeckt! es geht schnell, einfach, ohne viel Aufwand und ist trotzdem lecker! Guten Appetit und viel Spass beim Kochen Kyana

08.02.2011 06:41
Antworten
mariahilf

habe passierte Tomaten genommen, da keine anderen zur Hand waren. Sehr lecker und sehr einfach. Danke!

04.02.2011 20:32
Antworten