Afrika
Backen
Gemüse
Halloween
Hauptspeise
Herbst
Lamm oder Ziege
Marokko
Mittlerer- und Naher Osten
Winter
raffiniert oder preiswert
Ägypten
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Orientalisch gefüllter Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 167 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.03.2009



Zutaten

für
1 Kürbis(se), (Hokkaido, weil man die Schale mit essen kann)
2 kleine Zwiebel(n), rote oder Schalotten
1 kleine Zucchini
400 g Hackfleisch vom Lamm
Salz und Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
1 TL Currypulver
½ TL Koriander
½ TL Chilipulver oder eine kleine frische Chilischote
1 Msp. Zimtpulver
3 Knoblauchzehe(n), ganz klein geschnitten oder durchgepresst
½ EL Ingwer, frischer, gerieben
½ Bund Petersilie
1 EL Olivenöl oder Butterschmalz
80 g Cashewnüsse, geröstet und gesalzen
Muskat
50 ml Sahne
1 Ei(er)
50 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst vom Kürbis einen Deckel abschneiden, dann den Kürbis von Kernen und Innenleben befreien. Nun mit einem Löffel oder besser noch mit einem Kugelausstecher das Fruchtfleisch herausnehmen, so dass noch überall ca. 2 cm Fruchtwand verbleiben. Den Kürbis anschließend innen salzen.

Die Zwiebeln und das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini in feine Stifte oder sehr kleine Würfel schneiden.

Nun den Kürbis und den Deckel in eine feuerfeste, flache Auflaufform oder auf ein Backblech legen und bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, das Hackfleisch dazu geben und mit anbraten. Eventuell nach dem Anbraten überschüssiges Fett abnehmen. Jetzt das Kürbisfleisch dazu geben und mit Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel, Koriander, Curry, Paprika, Chili, Zimt, Ingwer und Knoblauch kräftig würzen. Vom Herd nehmen und die Cashewkerne, die Zucchini und die klein geschnittene Petersilie untermengen.

Das Ei mit Sahne und Brühe verquirlen, die Sauce mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Den Kürbis mit dem Hackfleischgemisch füllen, die verquirlte Sauce darüber gießen und den Kürbis weitere 15 Minuten backen.

Den Kürbis im Ganzen mit Deckel servieren, dann vierteln und auf die Tellern geben. Man kann die Cashewkerne auch in der Füllung weg lassen und jetzt angeröstet über die Kürbisviertel streuen.

Zusätzliche Beilagen sind nicht nötig, Feldsalat passt aber gut dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LunaOrange25

Der Kürbis schmeckt sehr lecker, super gewürzt, schön weich. Haben ihn vegetarisch gemacht, mit Sojaschnetzel und Feta anstatt Hackfleisch.

12.10.2019 18:28
Antworten
Küchenblitze

Ich habe heute den gefüllten Kürbis zubereitet, mega lecker, 5 Sterne von mir. Das Hackfleisch hab ich noch in zwei weiteren Variationen zubereitet. Anstelle von Zucchini hab ich einmal Schafskäse und einmal angebratene Pilze genommen.

20.09.2019 13:47
Antworten
Bananenbrot89

Ich habe das Rezept jetzt schon einige Male nachgekocht und bin immer wieder begeistert. Ich füge gerne noch Rosinen und Paprika hinzu. Von mir gibt's 5 Sterne, klasse Rezept !

21.08.2019 18:16
Antworten
Paddeljule

Super lecker. Die Kombination der Gewürze ist einfach klasse. Ich empfehle nur, diese schon beizeiten alle bereit zu stellen. Ich bin ganz schön ins rudern gekommen, als ich erst beim würzen anfing alles rauszusuchen. Mein Fehler. Von uns gibt es 5 Sterne.

18.02.2019 21:36
Antworten
Nicki0206

Hallo, habe gerade den leckeren Kürbis gegessen. Habe ihn durchgeteilt, so das ich 2 Hälften füllen konnte. Fand ich einfacher. Die Zucchini habe ich kurz mitgebraten, die wäre mir sonst zu hart gewesen. Die Gewürze absolut lecker und stimmig. Danke für das schöne Rezept! LG Nicki

25.11.2018 16:25
Antworten
enibas17

Wie groß bzw. schwer soll der Hokaido denn in etwa sein, damit die Zutaten da rein passen? LG Bine

23.09.2010 17:04
Antworten
liebestaube69

huhu chaos lieben dank für deine info jappi hab ich jetzt richtig verstanden lachhhhhhhh gott wie kann man nur so blind sein wie ich das ist mir heute noch peinlich lieben dank nochmal

23.09.2010 08:47
Antworten
liebestaube69

ahhhhhhhhhhhhh blind bin ich auch noch oh weija wer weiss wo das enden soll die schale kann man mit essen lachhhhhhhhhh sorry wenn ich dich jetzt verwirrt habe gott wie peinlich

22.09.2010 15:16
Antworten
Chaos_goettin

hallo :-) gibt doch keine blöden Fragen... Du musst aber bedenken, dass man nicht bei jedem Kürbis die Schale mitessen kann. Aber beim Kokkaido kann man das vorzüglichst! Wollte nur sicherstellen, dass Du das jetzt richtig verstanden hast ;-) lg, Chaosgoettin

23.09.2010 05:08
Antworten
liebestaube69

hallöchen das rezept klingt super möchte ich mal ausprobieren was mich aber stutzig macht kann man die schale nach dem backen mit essen? ich kenne nur das man das fleisch essen kann nicht das ich da was falsch mache beim essen und nachher stimmts nimmer mit der verdauung gg*

22.09.2010 15:15
Antworten