Bewertung
(142) Ø4,52
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
142 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.03.2009
gespeichert: 4.162 (6)*
gedruckt: 22.773 (100)*
verschickt: 159 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.01.2009
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

Kürbis(se), (Hokkaido, weil man die Schale mit essen kann)
2 kleine Zwiebel(n), rote oder Schalotten
1 kleine Zucchini
400 g Hackfleisch vom Lamm
  Salz und Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
1 TL Currypulver
1/2 TL Koriander
1/2 TL Chilipulver oder eine kleine frische Chilischote
1 Msp. Zimtpulver
Knoblauchzehe(n), ganz klein geschnitten oder durchgepresst
1/2 EL Ingwer, frischer, gerieben
1/2 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl oder Butterschmalz
80 g Cashewnüsse, geröstet und gesalzen
  Muskat
50 ml Sahne
Ei(er)
50 ml Gemüsebrühe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst vom Kürbis einen Deckel abschneiden, dann den Kürbis von Kernen und Innenleben befreien. Nun mit einem Löffel oder besser noch mit einem Kugelausstecher das Fruchtfleisch herausnehmen, so dass noch überall ca. 2 cm Fruchtwand verbleiben. Den Kürbis anschließend innen salzen.

Die Zwiebeln und das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini in feine Stifte oder sehr kleine Würfel schneiden.

Nun den Kürbis und den Deckel in eine feuerfeste, flache Auflaufform oder auf ein Backblech legen und bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, das Hackfleisch dazu geben und mit anbraten. Eventuell nach dem Anbraten überschüssiges Fett abnehmen. Jetzt das Kürbisfleisch dazu geben und mit Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel, Koriander, Curry, Paprika, Chili, Zimt, Ingwer und Knoblauch kräftig würzen. Vom Herd nehmen und die Cashewkerne, die Zucchini und die klein geschnittene Petersilie untermengen.

Das Ei mit Sahne und Brühe verquirlen, die Sauce mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Den Kürbis mit dem Hackfleischgemisch füllen, die verquirlte Sauce darüber gießen und den Kürbis weitere 15 Minuten backen.

Den Kürbis im Ganzen mit Deckel servieren, dann vierteln und auf die Tellern geben. Man kann die Cashewkerne auch in der Füllung weg lassen und jetzt angeröstet über die Kürbisviertel streuen.

Zusätzliche Beilagen sind nicht nötig, Feldsalat passt aber gut dazu.