Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Italien
Europa
warm
Fisch
Snack
Tarte
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Quiche mit Lachs, Spinat und Pinienkernen

auf einem Mandel-Mürbeteigboden nach italienischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 110 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.03.2009 1203 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

150 g Mehl
50 g Mandel(n), gemahlen
125 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
1 TL Salz
1 Ei(er)

Für den Belag: (Spinat)

2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 EL Olivenöl
1 kg Blattspinat, alternativ: 450g TK
Muskat
Pfeffer

Für den Belag: (Fisch)

600 g Lachsfilet(s), gewürfelt
Salz
Pfeffer
200 g Schmand
3 Ei(er)
25 g Kräuter, italienische, TK
Fett
Mehl
2 ½ EL Mandel(n), gemahlen
50 g Pinienkerne

Nährwerte pro Portion

kcal
1203
Eiweiß
59,35 g
Fett
88,10 g
Kohlenhydr.
42,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Mürbeteig:
Mehl, Mandeln, Butter, Salz und Ei erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen schnell glatt verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 40 Minuten kalt stellen.

Spinatfüllung:
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knofi darin andünsten. Den Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Anschließend 5 Minuten offen unter Rühren weitergaren bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Pikant mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Fischbelag:
Lachswürfel mit Salz und Pfeffer verrühren.

Schmandguss:
Schmand, Eier und italienische Kräuter verrühren, mit Salz + Pfeffer abschmecken.

Herstellung:
Eine 26cm Quiche-, Tarte- oder Springform einfetten. Teig auf wenig Mehl rund ausrollen, in die Form legen, den Rand ca. 2cm hoch andrücken, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Boden mit 2-3 EL gemahlenen Mandeln bestreuen. Erst die Spinatmischung, dann den Lachs darauf verteilen. Den Schmandguss darüber gießen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Auf unterster Schiene im auf 200°C vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten backen; eventuell nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susanne_hoffmann

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert.... nicht abgewandelt. Es war richtig lecker. Die Idee 'Mandelmehl' im Mürbeteig zu verarbeiten ist echt super. Ist auf jeden Fall jetzt eines meiner Lieblingsrezepte.

14.02.2020 14:37
Antworten
Ziggie064

Tolles Rezept. Ich habe es etwas abgewandelt: 500g frischen Spinat, 500g TK Lachs, 250gr Ricotta außerdem habe ich fertigen Blätterteig genommen Die 3 Eier, Pinienkerne und gemahlenen Mandeln habe ich beibehalten. Backzeit 35 min bei 200 Grad Ober-Unterhitze Total lecker. Wird morgen noch als Mittagssnack verputzt.

18.05.2018 19:08
Antworten
SanneKay

Soooo lecker, vielen Dank👍

15.05.2018 21:58
Antworten
-Pfannkuchenfee-

Danke für dieses sehr leckere Rezept!

16.04.2018 06:32
Antworten
carladk

Sehr, sehr lecker! Wir mussten das Rezept etwas abwandeln da wir keinen Spinat, dafür aber Mangold im Haus hatten. Das hat super zusammen gepasst, ich werde es aber nächstes mal mit Spinat ausprobieren. Gottseidank war der Quiche zu groß für uns drei, jetzt kann ich nämlich morgen etwas zur Arbeit mitnehmen! :)

15.01.2018 03:39
Antworten
walking

Hallo, diese Quich ist ein Traum. Vielen Dank für dieses geniale Rezept. LG

12.08.2009 09:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, liebe Corela1, Deine Bilder haben mich heute zu Deinem Rezept gelockt, und so habe ich es ganz spontan ausprobiert. Ein Gaumenschmaus! Der Mandelboden ist superfein. Besonders lecker fanden wir die Quiche lauwarm. Dann weiß ich ja schon, was ich beim nächsten Brunch oder Gartenfest mit auftische. ;-) Danke für eine weitere tolle Anregung! :-) Kristina

16.04.2009 21:12
Antworten
Corela1

Liebe Kristina, Inspiration ist immer gut...! Freut mich, dass Euch die Quiche gemundet hat und in Euer Repertoire aufgenommen wird. Herzliche Grüße zur Nacht vom Schwielowsee in Brandenburg Corela

16.04.2009 22:26
Antworten
sharon1

Liebe Corela. Ich hätte eine Frage an dich. Würde gerne Samstag für unsere Gäste dein Quiche wieder machen. Kann ich den schon am Vormittag vorbereiten und erst am Abend backen. Oder hättest du eine andere Lösung. Danke! S.

17.09.2014 08:30
Antworten
SabinaDlu

Ja. Habe ich gemacht. War super.

03.06.2019 19:08
Antworten