einfach
Eintopf
Fisch
gekocht
Hauptspeise
klar
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischsuppe mit Knoblauchbrot

eine unkomplizierte Fischsuppe, deren Zutaten man überall erhält

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.03.2009



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
½ Zitrone(n), Bio-
1 EL Olivenöl
500 g Tomate(n), in Stücken
100 ml Weißwein
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
250 g Rotbarschfilet(s), (oder anderer hellfleischiger Fisch)
1 EL Butter
2 Knoblauchzehe(n)
4 Scheibe/n Baguette(s)
½ Bund Dill, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone dünn schälen (ohne das Weiße), Saft auspressen. Das Öl erhitzen, die Zwiebelscheiben darin glasig dünsten. Die Tomatenstücke zugeben und kurz mitschmoren. Mit 1/2 l Wasser und dem Weißwein aufgießen. Zitronenschale und Lorbeerblatt zugeben. Alles kräftig salzen und pfeffern und 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Das Fischfilet abspülen, trocken tupfen, würfeln und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Zitronenschale und Lorbeerblatt aus der Suppe nehmen, die Fischwürfel hineingeben und bei schwacher Hitze 5 Minuten ziehen lassen.

Butter in einer Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehen dazupressen und das Baguette darin von beiden Seiten goldbraun braten.

Das geröstete Brot auf zwei tiefe Teller geben und mit der Fischsuppe auffüllen. Mit dem Dill bestreut servieren.

Tipp:
Wer das Baguette lieber knusprig essen möchte, serviert es separat zur Suppe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Doxey

Hallo die Suppe war perfekt.

11.07.2018 14:31
Antworten
ars_vivendi

Hallo kastl, es tut mir leid, wenn Dir die Fischsuppe nicht geschmeckt hat. Wir mögen die Kombination Fisch und Säure. Vllt. wäre für Dich fertiger Fischfond die bessere Lösung gewesen. Danke, dass Du trotzdem einen Kommentar abgegeben hast. Gruß Alex

24.08.2009 15:44
Antworten
kastl

Hallo ars_vivendi, da im TK noch etwas Fischfilet auf seine Verwertung gewartet hat, konnte ich heute endlich einmal Dein Suppenrezept ausprobieren. Die Suppe war ohne viel Aufwand schnell zubereitet, das Knofel-Brot haben wir separat dazu gegessen. Geschmacklich hat die Suppe wenig zu bieten, die Zitrone überwiegt sehr. Ich habe noch einen TL Zucker dazu gegeben, vielleicht wäre auch noch ein Klecks saure Sahne passend. Die schnelle Zubereitung ist toll, aber das Ergebnis hat mich noch nicht überzeugt, deshalb nur 3 Sterne, sorry! LG kastl

24.08.2009 14:32
Antworten