Nudeln nepalesische Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (97 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.03.2009 594 kcal



Zutaten

für
250 g Spaghetti
Wasser (Salzwasser)
1 Chilischote(n)
2 Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer
¼ Kopf Weißkohl
3 Tomate(n)
Salz
Sojasauce
etwas Öl oder Ghee
Kurkuma
evtl. Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
594
Eiweiß
21,54 g
Fett
7,72 g
Kohlenhydr.
106,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Die gewünschte Menge Chili waschen, halbieren und in Ringe schneiden (in Nepal wird das nicht entkernt und damit wird es erheblich schärfer, also Vorsicht!). Das Ingwerstück – ca. fingergliedgroß - schälen und je nach Wunsch in kleine Stücke hacken oder dünne Scheiben schneiden. Den Weißkohl in feine Streifen schneiden.

Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen und nach entsprechender Zeit abgießen. Dabei etwas Nudelwasser auffangen.

Währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen und den Ingwer und die Chili anbraten. Die Zwiebel hinzufügen und weiter braten, bis diese goldgelb wird. Den Weißkohl zugeben, Salz und Kurkuma hinzugeben und alles weiter braten.

Nach gefühlten 5 Minuten die Tomaten untermischen und weiterbraten. Wenn der Weißkohl die gewünschte Konsistenz hat, (je nachdem wie man den mag - weich oder knackig) und die Tomaten "zerkocht" sind, die Spaghetti, ein klein wenig Nudelwasser und nach Belieben Sojasauce dazu.

Alles vermengen und eventuell nachsalzen. Lecker ist es auch, beim Servieren noch etwas Petersilie über die Nudeln zu geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

acini1

Die Nudel wird es wieder geben, sie waren sehr lecker. Das nächste Mal kommen schwarze Oliven mit dazu 😊 quasi crossover-cooking liebe Grüße acini

21.03.2021 14:13
Antworten
küchenbetti

Sehr lecker und doch so schnell zubereitet, danke! Ich hatte einen Rest Spitzkohl, der sehr schnell gar war. Das gab es garantiert nicht zum letzten Mal.

11.03.2021 23:33
Antworten
Energiekraut

Hallo Küchendrama, mir haben die Nudeln nepalesischer Art gut geschmeckt. Auch wenn ich mit dem Kurkuma für meinen Geschmack ein bisschen ausgerutscht bin. Der hat dann eine etwas bittere Note reingebracht. Beim nächsten Mal werde ich den Kurkuma vorsichtiger dosieren. Vielen Dank an das Au-Pair-Mädchen für dieses Rezept, und vielen Dank an Dich, dass Du es hier eingestellt hast. Gruß Energiekraut

07.03.2021 13:29
Antworten
Darwin-NT

Hallo, war das lecker. Habe Spitzkohl genommen anstelle des Weißkraut. Ich finde ein tolles Rezept, für den Herbst/Winter wenn es frischen Kohl gibt. Werde dann nur die Tomaten durch roten Paprika ersetzten. Wird es ganz sicher wieder geben, vielleicht dann mal mit Schinkenwürfel oder als Beilage zu einem Fleischgericht. Ich fand es auch so mega lecker. Danke für das Rezept Gruß Darwin-NT

28.09.2020 16:44
Antworten
chillilady

Hallo Kuechendrama, nachdem ich dein Rezept heute zum zweiten Mal nachgekocht hab, möchte ich dir gerne 5***** dafür geben. Es schmeckt wirklich sehr, sehr lecker. Ich habe mich exakt an dein Rezept gehalten... allerdings hab ich ca. 200g Schnitzelstreifen dazu gebraten. Passt ,meiner Meinung nach,auch sehr gut. Vielen Dank dafür Chillilady

01.08.2017 20:58
Antworten
cookess

fands suuuper:) leicht einfach schnell und exotisch. liebe grüße!

20.12.2009 20:03
Antworten
lelailena

Hallo Küchendrama, vielen Dank für's schöne Rezept. Hab die Zutaten noch nie in der Kombination gekocht, aber schmeckt prima. Liebe Grüße Lelailena

28.11.2009 23:15
Antworten
bach262

Hallo Küchendrama, zu Deinem Rezept kann ich nur sagen: Klasse! Ich hatte in die Suchzeile Zutaten eingegeben, die ich noch im Kühlschrank hatte und mir wurde Dein Rezept dafür vorgeschlagen. Nun habe ich es aber abgespeichert und werde es sicher wieder kochen, auch für meine Tochter, die Vegetarierin ist. Viele liebe Grüße bach262

20.10.2009 13:13
Antworten
Erynia

Hallo Küchendrama! (Ich liebe deinen Nick.) Sehr lecker, das Rezept. Habe es genau nach Vorlage nachgekocht, und es ist wunderbar. Ich will auch ein nepalesisches Au-Pair-Mädchen zu Gast haben... ;) Sei lieb gegrüßt

01.05.2009 20:38
Antworten
Küchendrama

Hallo Erynia, es freut mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat :-) Also falls Du jemals ein Au Pair brauchst, weisst Du dann ja, in welchem Land Du suchen musst ;-) LG Küchendrama

01.05.2009 20:45
Antworten