Beilage
Europa
Italien
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Snack
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cannelloni mit Honig - Meerrettich - Lachs - Füllung

Amuse Gueule

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 20.03.2009



Zutaten

für
4 große Cannelloni
1 TL Meerrettich
2 TL Honig
30 g Räucherlachs
Dill
Parmesan
30 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Cannelloni bissfest kochen und abtropfen lassen.

Die anderen Zutaten, bis auf den Parmesan vermengen, den Lachs dabei ganz fein schneiden.

Hinweis:
ich variiere von Mal zu Mal etwas mit den Zutaten, besonders mit der Sahne. Besser ist es, sich nicht ganz genau an die Mengenangaben zu halten, sondern selber zu probieren. Die Konsistenz der Füllung darf nicht zu flüssig werden!

Die Cannelloni mittels eines Teelöffels oder Spritztüte vorsichtig befüllen.
Parmesan auf die gefüllten Cannelloni geben und alles für ca. 2 Minuten auf dem Backblech in den vorgeheizten Ofen geben. Als "Gruß aus der Küche" (Amuse Gueule) servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kziegler

Danke Dir, Rüdiger!! :-) Grüsse über den Atlantik zurück!

08.01.2016 14:32
Antworten
camouflage165

Hallo Karen, schön, dass Dir das Rezept gefällt. Herzlichen Dank auch für den Kommentar und die Sternchen! Ich finde die Mischung der Füllung auch sehr lecker und man wundert sich manchmal, wenn man es ausprobiert, welche Zutaten zusammen passen. Lachs-Meerettich-Honig definitiv! ;-)) Viele Grüße aus Hamburg in die USA! Rüdiger

08.01.2016 13:49
Antworten
kziegler

Hallo, endlich habe ich dieses Rezept mal gemacht - es stand schon ewig auf meiner Liste. Ich finde es genial! Die Kombi Lachs-Meerrettich-Honig ist super! Hätte ich nicht gedacht (wegen dem Honig). Leider war meine Füllung etwas zu flüssig - und die Cannelloni auch etwas zuuu weich gekocht gehabt - Du hast ja im Rezept auf diese Dinge hingewiesen. Das nächste Mal klappt's besser! ... und ein Photo lad ich trotzdem hoch (hab natürlich auch vergessen, Dill zum Garnieren zurückzulegen!). LG, Karen

07.01.2016 22:12
Antworten
Ewwex

Ich hab bisher noch nie die Canelloni vorgekocht. Immer die rohen Canelloni befüllt und in einer Auflaufform in ausreichend Tomaten oder Käsesause und mit Käse bestreut mind. 30-40 min gebacken. Die sind dann in der blubbernden Sauce fertiggekocht und das befüllen war nie ein Problem. Probier's doch mal so!

06.11.2012 22:13
Antworten
camouflage165

Hallo Dreamer, also ich hatte bislang noch keine Probleme, wichtig ist nur, dass die Canelloni wirklich noch bissfest sind. Es gibt allerdings auch bei Canelloni "Klassenunterschiede", ich habe immer die von Barilla. Ansonsten gibt es als Ausweichlösung relativ große, breite, aber sehr kurze Nudeln (ich habe den Namen leider nicht drauf). LG camouflage165

25.06.2010 12:18
Antworten
Dreamer31120

Hallo, also ich habe diese wirklich leckere Vorspeise zubereitet und die Füllung war sehr Lecker. Der Rest ist ein einziges Desaster gewesen. Was hab ich falsch gemacht? Die Canelloni hab ich ganz normal gekocht, mit Öl im Wasser usw. Trotzdem sind eingerissen, zusammengeklebt und sind unfüllbar gewesen. Mich hat die blanke Verzweiflung gepackt da ich Gäste erwartete. Also hab kurzerhand Lasagneplatten genommen, gekocht - Füllung drauf - aufgerollt und mit Zahnstochern fixiert. Das ging gut und der Abend/ Vorspeise war gerettet. Würde mich interessieren wie Du die Dinger füllst ohne an den Rand eines Nervenzusammenbruchs zukommen :-)) LG Dreamer31120

25.06.2010 09:44
Antworten