Schottische Haferplätzchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.03.2009



Zutaten

für
100 g Butter
125 g Rohrzucker
1 Msp. Salz
175 g Haferflocken
1 TL Backpulver
etwas Aroma, (Mandelaroma)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Butter mit Zucker und Salz in einer Pfanne auf dem Herd unter ständigem Rühren zerlassen. Haferflocken, Backpulver und einige Tropfen Mandelaroma dazu geben und alles gründlich vermengen.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und festdrücken. Bei 180°C 20-25 Minuten backen. Nach dem Erkalten in Rauten schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MeGreGo47

Ich habe dieses Rezept aus einem alten Backbuch von Pfeifer und Langen und bin davon ausgegangen, dass in sich stimmig ist. Aber ich mus Wally Recht geben, die Temperaatur ist viel zu hoch, die Zeit viel zu lang. Das Ergebnis war bei mir ungenießbar. Nahezu die gesamte Masse war verkohlt, obwohl ich den "Backvorgang" vorzeitig abgebrochen habe. Abgekühlt war sie dann nurbröselig, also nicht gescheit in die Hand zu nehmen.

11.11.2016 13:06
Antworten
kermel74

Habe anstelle der Haferflocken normales Frühstücksmüsli (ungezuckert- aber mit Früchten) genommen- war auch sehr lecker!!! Backzeit habe ich aber verkürzt.

18.11.2011 13:48
Antworten
AgtE

Habe die Kekse neulich ausprobiert. Ich glaube, sie können sehr gut werden (wobei die Backzeit von 20 Minuten vielleicht wirklich zu lang ist. Ich habe zudem nur ein kleines Blech benutzt). Leider ist mir die Butter-Zucker-Mischung im Vorfeld zu dunkel geraten, weshalb das Gesamtergebnis auch zu dunkel war. Ich habe von der Hellen Ecke probiert und war vom Geschmack sehr überzeugt. Daher werde ich bei Gelgenheit die Kekse noch einmal machen, darauf achten, dass die Butter-Zucker-Masse nicht zu dunkel wird (aber der Zucker muss anfangen, sich aufzulösen, nehme ich). Dann werde ich die Backzeit noch etwas verringer und bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Ich werde dann das Rezept bewerten :)

16.08.2011 10:20
Antworten
Wally

Hallo, diese Kekse wollte ich backen, aber es ist nichts geworden. Der Teig war eine bröselige Masse die man auf's Blech drücken mußte, streichen ging garnicht. Und er war sehr dünn, als ich das Blech endlich voll hatte. ( Von der Größe habe ich ein handelsübliches Blech verwendet). Die angegebene Backzeit von 20 Minuten bei 180 °C ist zuviel gewesen. Die Oberfläche sah ja noch ganz gut aus, aber der Boden war verbrannt. Gerochen hat es gut, aber der Boden war eine schwarze klebrige Schicht, die sich auf den Geschmackt auswirkte. MfG Wally

09.03.2010 11:27
Antworten