Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Schmoren
Herbst
Kartoffeln
Vollwert
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Szegediner Gulasch

mal anders!

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.03.2009 614 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
200 g Zwiebel(n)
500 g Kartoffel(n)
1 gr. Dose/n Sauerkraut, (mildes Weinsauerkraut)
250 g Sahne
2 EL Tomatenmark
½ Liter Gemüsebrühe
Paprikapulver
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
614
Eiweiß
31,22 g
Fett
43,39 g
Kohlenhydr.
23,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser gar kochen.

Das Hackfleisch in einem recht großen Topf in etwas Öl krümelig und braun braten, die Zwiebeln würfeln und mit anbraten. Das Tomatenmark dazu geben und auch kurz rösten. Die heiße Gemüsebrühe hinzu geben und alles aufkochen lassen. Mit Paprikapulver abschmecken. Das Sauerkraut, ohne es abtropfen zu lassen, hinzu geben, alles miteinander vermengen und köcheln lassen. Aber nicht zu lang, sonst wird das Vitamin C in dem Sauerkraut zerstört, ca. 10 Minuten maximal.

Den Topf vom Herd nehmen und die Sahne unterrühren. Die gewürfelten Salzkartoffeln untermischen und sofort servieren. Man kann die Kartoffeln auch separat servieren oder Kartoffelbrei dazu reichen.

Ursprünglich wird diese Gulasch Variante ja mit gewürfeltem Schweinefleisch und Rindfleisch zubereitet. Aber durch das Hackfleisch reduziert sich die Garzeit. Ich verwende kein zusätzliches Salz, da das Tomatenmark und die Gemüsebrühe Salz enthalten und das Sauerkraut an sich recht würzig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chrissy4094

Leckeres Rezept. Hab nur die Kartoffeln weg gelassen und es zu Nudeln gekocht. Sonst super lecker. Selbst mein 16 Monate altes Kind hat rein gehauen 👍

05.04.2020 13:13
Antworten