Vegetarisch
Backen
Braten
Dessert
Deutschland
Europa
Gluten
Kinder
Kuchen
Lactose
Mehlspeisen
Süßspeise
Winter
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pförtchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.03.2009 2599 kcal



Zutaten

für
1 Würfel Hefe oder 2 Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker
600 ml Milch
100 g Grieß
½ TL Salz
3 Eigelb
1 Prise(n) Kardamom
Zimt und Zucker zum Wälzen oder
Zucker zum Wälzen
3 Eiweiß
375 g Mehl
Fett für die Form und zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
2599
Eiweiß
102,26 g
Fett
68,96 g
Kohlenhydr.
382,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Hefe mit 100 ml warmer Milch und 1 TL Zucker anrühren und gehen lassen (ca. 15 min an einem warmen Ort). 500 ml Milch mit dem Grieß kochen. 5 - 10 min quellen lassen und aufpassen, dass es nicht anbrennt. Das Salz zugeben und abkühlen lassen.

Die Eigelbe mit Kardamom und Zimt aufschlagen und zum Grieß geben, anschließend die Hefemischung unterheben. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Grießmasse heben, Mehl dazugeben und verrühren. Den Teig anschließend noch mal 1 - 2 Stunden gehen lassen (Schüssel nicht zu klein auswählen, da der Teig sehr aufgeht).

Eine Pförtchenform ausfetten und teelöffelweise braten, dabei die Form regelmäßig nachfetten. Die fertigen Pförtchen in Zucker oder einer Zucker-Zimt-Mischung stupfen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch-Kochtini

Hallo, das Rezept hört sich gut an, werde es auf alle Fälle probieren. Habe noch nie etwas von Pförtchen gehört und noch nie Pförtchenförmchen gesehen. Kann man sie eventuell auch in etwas anderes backen? Danke für dieses Rezept LG Tini

29.04.2018 18:20
Antworten