Lachsforellenfilet auf Zucchinirahmnudeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.03.2009



Zutaten

für
1 Fischfilet(s), (Lachsforelle) mit Haut
100 g Bandnudeln
1 Zucchini
1 kleine Zwiebel(n)
Öl
80 ml Brühe
1 TL, gestr. Speisestärke
125 ml Crème fraîche mit Knoblauch
1 TL Petersilie, gehackte
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Die Zwiebel fein hacken. Die Zucchini grob raspeln oder klein schneiden. Die Zwiebeln in Öl anschwitzen, Zucchini dazu geben und kurz mit rösten. Mit der Brühe aufgießen, die Sauce ca. 5 Minuten kochen lassen, dann die Crème fraîche einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit angerührter Speisestärke binden.

Das Fischfilet in 4 Stücke teilen, salzen und pfeffern, in heißem Öl zuerst auf der Hautseite ca. 2 Minuten braten, dann wenden und nur noch ganz kurz braten.

Die Nudeln abseihen, mit der Sauce vermengen und auf 2 Teller verteilen. Darauf die Fischstücke anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ars_vivendi

Hallo, mit einigen Änderungen wurde es ein feines Essen. Zusätzlich gewürzt wurde mit Zitronensaft und -abrieb sowie Knoblauch. Crème fraîche wurde ohne Zusätze verwendet, Speisestärke war überflüssig. Die Zucchini wurden wegen der Optik ähnlich groß wie die Bandnudeln geschnitten und separat kurz gedünstet, damit sie knackig blieben. Gruß Alex

07.05.2015 11:23
Antworten
häppelchen

Die Zucchini - Nudeln passen sehr gut zum Fisch. Ich hab die Soße allerdings auch noch ein wenig "nachgewürzt". Mit einem guten Schuss Zitronensaft und einem Esslöffel Tk - Kräutern war sie für uns dann perfekt!

13.02.2013 16:24
Antworten
Cleo13

Hi! Wir fanden das Rezept recht lecker; die Nudeln hatten allerdings noch ziemlich "Nachwürzung" nötig. Nur mit Pfeffer, Salz und Petersilie gewürzt fanden wir sie etwas langweilig. Bei uns kam noch Knoblauch, ein Stengel Oregano, ein Teelöffel getrockneter Estragon und eine Prise Zucker dran. LG Cleo

15.11.2010 09:10
Antworten