Backen
Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schnell
Schwein
Winter
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dithmarscher Kohlpudding

mit Kartoffelpüree und Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.03.2009



Zutaten

für
1 m.-großer Weißkohl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
n. B. Semmelbrösel
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
n. B. Milch
1 EL Butter
100 ml Tomate(n), passierte
100 ml Sahne
n. B. Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Muskat, (frisch gerieben)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für das Gericht braucht man eine dicht schließende Puddingform für das Wasserbad. Die genauen Mengenangaben richten sich auch nach der Größe der Form.

Vom Kohl braucht man nicht alles, aber er darf trotzdem nicht zu klein sein, denn sonst ist es schwer, die Blätter zu lösen und sie sind auch zu klein.

Vom Kohlkopf vorsichtig die äußersten Blätter entfernen. Die nächste Schicht Kohlblätter möglichst am Stück ablösen, ganz dicke Strünke entfernen oder zumindest einschneiden. Es müssen genug Blätter sein, um die Puddingform von innen komplett auszulegen, also so ca. 7-8 Stücke. Ca. die Hälfte des Kohls blätterweise ablösen, allerdings dürfen die Stücke kleiner sein. Den Rest anderweitig verwerten.

Nun die Kohlblätter in kochendem Wasser so lange blanchieren, bis sie weich und geschmeidig sind.

Die Puddingform fetten und mit den Kohlblättern auslegen. Es sollte alles bedeckt sein (auch der mittlere "Dorn"), denn das Hackfleisch klebt sonst an der Form. Am oberen Rand ca 3-4 cm Kohl überstehen lassen.

Eine Handvoll blanchierter Kohlblätter in sehr feine Streifen schneiden, mit dem Hackfleisch, dem Ei und etwas Semmelbrösel zu einem Teig mischen, mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

Nun schichtweise erst Hackfleischmasse und blanchierte Kohlblätter in die Form drücken, ruhig etwas fester andrücken, dann schmiegen sich die Blätter gut an die Form an. Mit Kohl abschließen und den überstehenden Kohl mit umfalten.

Die Puddingform verschließen und im Wasserbad ca. 1 1/2 Stunden garen.

Den Kohlpudding in eine Schüssel stürzen und die Brühe dabei auffangen und abgießen. Erst jetzt die Puddingform anheben, sonst tut man sich schwer!

Mit den passierten Tomaten und der Sahne aus der Brühe eine Soße herstellen und mit Pfeffer und Salz, evtl. mit etwas Brühepulver würzen.

Aus den Kartoffeln, der Butter, der Milch und Muskat Kartoffelpüree bereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, den Kohlpudding gab es heute bei uns und wir waren begeistert wie immer , total lecker. Hatten allerdings heute nur Kartoffeln dazu, kein Püree, schmeckte auch. Liebe Grüße W o l k e

01.03.2018 18:18
Antworten
Dithmarschen-Chris

Wer ne Mikrowelle hat, den Kohl auf einen Teller legen und mit 1000 Watt 1-2 Minuten blanchieren. Dann kann man die Blätter gut lösen. Eventuell wiederholen. Komme aus Dithmarschen und kenne es nur mit gemischtem Hack, wie im Rezept angegeben! Mache es selbst allerdings mit Rinderhackfleisch. Außerdem wurde der Kohl bei uns immer klein geschnitten.

14.10.2017 18:39
Antworten
TreueSeele78

was ist wenn man keine Puddingform hat...Geht auch was andees?

15.12.2016 18:08
Antworten
Boxerbaby

Hallo, ein wirklich tolles Rezept aus dem hohen Norden. Beste Grüße Bb

28.03.2015 08:47
Antworten
Creativkoch

Sehr schönes Rezept, empfehle das mal mit Lammhack zu probieren ! Dann ist es wie in Dithmarschen! Viele Grüße Creativkoch

14.11.2010 17:16
Antworten
Mischken

Sehr lecker! Kleiner Tip. So mache ich es immer. Erst mit einem scharfen Messer den Strunk so gut wie möglich auskösen.Dann den Kohlkopf ins kochende Wasser geben.Die Blätter lassen sich nun ganz schnell und einfach lösen. LG Mischken

13.11.2010 07:55
Antworten
Bäuchlein

Dieses Rezept heisst bei uns in Nordhessen "Gefülltes Kraut". Grüße vom Bäuchlein

12.11.2010 12:16
Antworten
regenwurm567

Wirklich sehr lecker, haben aber Salzkartoffeln dazu gegessen.Wird bald wieder gemacht.. Lg

18.11.2009 08:49
Antworten
steffire

Klar, das geht natürlich auch!! Freut mich, dass es euch geschmeckt hat!!

18.11.2009 15:04
Antworten
LaNucki

Beim Gemüsehändler heute einen super weißkohl erstanden, eine von Oma geerbte Kohlpuddingform im Schrank; fehlte nur noch eins: das Kohlpuddingrezept! Super, hier habe ich es gefunden und freu mich schon richtig auf das Mittagessen morgen!

30.08.2009 19:33
Antworten