Wohlfühltee

Wohlfühltee

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.03.2009



Zutaten

für
2 Handvoll Blüten vom Rotklee
2 Handvoll Brennnesseln
2 Handvoll Zitronenmelisse
90 g Blätter der Schafgarbe
90 g Thymian
180 g Minze
120 g Fenchel
180 g Majoran
120 g Salbei
120 g Blätter vom Holunder
120 g Ringelblumen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alles trocknen, mischen und in eine Dose füllen.

1 geh. Teelöffel reicht für 1 Becher Tee. Insgesamt reicht die Menge für ca. 50 Teeportionen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MonaKl

Hallo Kürbismonster, ja, kannst du. Ich mache es. Manche machen auch nur die Blätter. LG MonaKl

05.09.2017 22:54
Antworten
kuerbismonster

kann ich auch die stiele von thymian und salbei dazugeben? Zählen die zum gewicht? LG

04.09.2017 11:27
Antworten
Chefkoch_EllenT

Zur Giftigkeit von Holunderblättern kann man bei Wikipedia dieses lesen: Zitat: "Giftigkeit Sowohl in den Blättern, der Rinde, unreifen Beeren als auch in den Samen reifer Beeren ist das cyanogene Glycosid Sambunigrin enthalten.[5] Über die Giftigkeit beim Menschen gibt es unterschiedliche Angaben. Sie reichen von ungiftig[6] bis „zu vermeiden“.[7] Bei Kindern und sensiblen Personen führt der Verzehr zu Symptomen von Erbrechen und leichten Krämpfen bis hin zu starkem Durchfall oder Magenbeschwerden. Bei Schweinen, Hunden, Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen und Hamstern kommt es zu Erbrechen, Durchfall und Atembeschwerden. Vögel zeigen bei Aufnahme unreifer Beeren und anderer Pflanzenteile Verdauungsstörungen und Erbrechen, bei ihnen kann die Aufnahme großer Mengen sogar zum Tod führen.[8] Durch Erhitzen zerfällt Sambunigrin und die Beeren verlieren ihre Giftigkeit." Es kann und sollte also jeder für sich selber entscheiden, ob er diesen Tee, der ja mit kochendem Wasser aufgegossen wird, herstellen und trinken möchte. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.05.2016 08:27
Antworten
Schlipskoch

Holunderblätter sind giftig, wirken zumindest abführend. Der Rest Deiner Tee- Mischung ist wunderbar. LG Schlipskoch

19.06.2009 15:46
Antworten