Eintopf
Fleisch
gebunden
gekocht
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linsensuppe nach Mutti

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.03.2009 1095 kcal



Zutaten

für
1 Paket Linsen
1 Bund Suppengrün
600 g Würstchen (Mettenden)
2 Gläser Würstchen, in Eigenhaut
2 kg Kartoffel(n)
3 TL Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1095
Eiweiß
54,94 g
Fett
52,91 g
Kohlenhydr.
89,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Dies ist ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Linsensuppenrezept.

Die Linsen (keine, die man vorher einweichen muss) in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und mit Pfeffer und Brühe würzen. Nach Packungsanweisung kochen (30 bis 40 Minuten).

Währenddessen das Suppengrün würfeln (oder einfach eine kleine Packung gefrorenes Gemüse nehmen) und zu den Linsen geben, sobald diese kochen. Die Mettenden mehrfach einstechen und ebenfalls zu den kochenden Linsen geben.

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und mit Salz und ein wenig Brühe kochen, bis sie gar sind und dann grob stampfen, so dass noch kleine Stücke vorhanden sind. Wenn die Linsen gar sind, die Mettenden herausnehmen und genauso wie die Würstchen in Scheiben schneiden.

Die gestampften Kartoffeln, Mettenden und Würstchen zu den Linsen geben und einrühren. Mit Pfeffer, Salz und Gemüsebrühe nach Belieben abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mäuschen101

Ein wirklich wirklich leckeres Rezept :) genauso wie bei meiner Oma früher! Wirklich toll! Hab sie vor 2 Wochen gemacht und meinen Papa gefragt was er essen möchte und sein Wunsch war diese Suppe! :)

26.11.2014 21:47
Antworten
DasJessy11

Ich esse gar keine Linsensuppe, habe sie aber heute für meine Drei Lieben gemacht ( Mann und zwei Kinder) Die essen Linsensuppe so gerne. Da ich sie nicht mag, mussten Dosen Linsensuppen her halten :) Nun wollt ich ihnen mal was gutes tun und sie heute für morgen gemacht. :) Richen tut sie sehr lecker und schnell ging sie obendreien, dass find ich persönlich bombastisch. Habe anstatt diese Mettwürste zwei Speckschwaten genommen und nen Glas Würstchen rein gemacht. Ich hoffe sie kommt Morgen gut an. 5 Sterne gibt es für die schnelligkeit der Suppe und weil sie einfach ist :) Vielen Dank

15.08.2013 20:11
Antworten
Herdquäler

Danke für die Antwort eike_de! Aber der grundsätzliche Dank gebührt diesem, Deinem Rezept! Jetzt weiß ich auf jeden Fall was "Mettenden " sind. Sorry bin Oberfranke, ich dachte schon das sind Wurstzipfel (sprich: die Abschnitte der Wurst. Grins) LG, Herdquäler

02.06.2013 15:45
Antworten
eicke_de

Hallo Herdquäler, freut mich sehr, dass Du und Deine Familie begeistert von der Linsensupper nach meinet Mutti seid :-). Man kann natürlich auch Bauchfleisch und/oder Kassler mit reinkochen. Mettenden sind geräucherte Mettwürste :-). Lieben Gruß, eicke_de

02.06.2013 15:34
Antworten
Herdquäler

Hallo eicke_de! Ich habe Deine Linsensuppe zum 2. mal gekocht und jetzt muss ich für dieses kernige Rezept endlich mal ne Bewertung loslassen. Die Suppe habe ich mangels Mettenden (weiß nicht mal was das ist :-(( ) mit Bauchfleisch gekocht. Die ganze Familie ist begeistert! Von uns glatte 4 Sterne! VG, Herdquäler --Bilder folgen--

02.06.2013 15:10
Antworten
eicke_de

Hallo Knofix, habe Deinen Kommentar gerade erst gelesen. Sorry, wie unaufmerksam von mir. Freut mich, dass die Linsensuppe schmeckte :-). LG, eicke_de

02.06.2013 15:33
Antworten
Knofix

Ich habe sie heute auch gemacht. Nur bei einem 6 Liter Topf, ist sie so gerade eben ohne überschwappen gelungen :) Anstatt Mettwürstchen habe ich 2 Stücke Bauchfleisch genommen. Und anstelle lösliche Brühe, 2 Würfel Brühe. Lecker und einfach in der Zubereitung. Die wird es bei mir jetzt auch öfters geben.

20.06.2012 19:04
Antworten
eicke_de

Hey Laurinili, es freut mich sehr, dass Dir die Linsensuppe nach dem Rezept meiner Mutti gemundet hat :-). Danke auch für die Bewertung. Ich esse sie immer ohne weitere Beigabe. Was man jedoch auch noch - wenn man es mag - alternativ zu Zucker oder Essig hinzufügen kann, ist Rübensirup. Soll auch ganz gut schmecken, wie mir Gäste immer wieder berichten :-). LG, eicke_de

09.03.2011 09:51
Antworten
laurinili

Hallo, genauso muß ein guter Linseneintopf schmecken. Etwas Zucker und Essig noch zum Würzen nach Bedarf dazugeben. Vielen Dank und LG Laurinili

09.03.2011 09:43
Antworten