Putenbrust Stroganoff


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fettarm, diättauglich, lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (101 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.03.2009 656 kcal



Zutaten

für
1 Putenschnitzel
1 TL Butterschmalz
1 Zwiebel(n)
1 kl. Dose/n Champignons
1 Gewürzgurke(n)
2 EL Crème fraîche
1 TL Senf, scharf
Salz und Pfeffer
Süßstoff, flüssig
⅛ Liter Hühnerbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
656
Eiweiß
57,36 g
Fett
39,40 g
Kohlenhydr.
11,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne im heißen Butterschmalz anbraten. Die geschnittene Zwiebel und die Champignons zum Fleisch geben. Wenn das Gemüse leicht gebräunt ist, die gewürfelte Gewürzgurke kurz mitschmoren. Die Brühe angießen und Creme fraiche und Senf einrühren. Die Soße etwas einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und etwas Süßstoff abschmecken.

Dazu passt wunderbar eine halbe Tasse Basmatireis.

Natürlich kann man statt Creme fraiche auch Cremefine nehmen, dann wird es noch kalorienärmer!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trishas-welt

Ich habe frischkäse genommen, weil ich das andere nicht im Haus hattw. Hat mir gut geschmeckt und wird mal wiederholt

25.09.2021 08:30
Antworten
Backhex

Interessant, warum nicht.

29.11.2021 14:08
Antworten
Orientalenfan

Super lecker, selbst mein Mann war begeistert und das heisst was :)

08.06.2021 22:18
Antworten
Backhex

Freut mich. Wir mögen das Gericht auch gerne

09.07.2021 18:32
Antworten
Backhex

Vielen Dank, freut mich

09.07.2021 18:32
Antworten
Torte80

Hallo, wir hatten dein Gericht diese Woche einmal zum Abendessen, und es hat uns sehr gut geschmeckt. Besonders schön an diesem Rezept finde ich, dass man keine exotischen Zutaten braucht und es schnell und einfach zu machen ist. Als Beilage gab es beí uns Reis und Gemüse. LG Dani

18.09.2010 07:29
Antworten
Lilamond

Hab dein Rezept heute in leichter Abwandlung nachgekocht. Hatte Hähnchenbrustfilet statt Pute und hab eine Dose Champingnons (hab für 3 Personen gekocht) durch eine kleine Dose Erbsen ersetzt, die Guren, weil beim einkaufen vergessen, wegelassen. Statt Creme fraiche hab ich creme legere genommen. Sehr lecker!

24.07.2009 23:21
Antworten
Stümmeli

Hallo, bei mir gab es heute auch dein Putengeschnetzeltes. Anstatt der Hühnerbrühe habe ich für 2 Portionen eine ganze Flasche Cremefine genommen und dann stärker nachgewürzt. Und es kamen Senfgurken hinein. Das mögen wir besonders gern. Danke & LG Stümmeli

17.06.2009 20:32
Antworten
magpferd

Ich hab das rotzbesoffen nachgekocht und die Zutaten in dem Zustand auf ca 750 g hochgerechnet - aber Hallo, war das lecker! Ich habe lediglich das Fleisch vorher mit Salz und Steakgewürz bearbeitet. Soviel zum Thema Simpel. Ansonsten 5 Sterne!

03.06.2009 09:44
Antworten
firebird1986

War sehr lecker! Hab mir gleich 2 Portionen gekocht, eine für Morgen. Heut gabs dazu Reis und Morgen mach ich mir Spätzle dazu. Hab die Soße mit ein bisschen Stärke abgebunden, weil sie selbst nach dem Einkochen noch ein bisschen sehr flüssig war. Ausserdem hab ich saure Sahne statt Creme fraîche verwendet. LG Nadine

26.03.2009 21:47
Antworten