Vorspeise
Europa
Vegetarisch
Suppe
spezial
warm
Winter
Osteuropa
Polen
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schlesische Gurkensuppe

Salz - Dill - Gurken - Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.03.2009 299 kcal



Zutaten

für
2 Liter Brühe, klare aus Knochen gekocht
200 g Karotte(n)
100 g Knollensellerie
100 g Petersilienwurzel(n)
500 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
6 Gurke(n), (Salzdillgurken)
100 ml Sahne
Petersilie
evtl. Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
299
Eiweiß
9,90 g
Fett
11,69 g
Kohlenhydr.
36,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gemüse putzen, klein schneiden und Kochen. Kartoffeln schälen in Würfel schneiden und mit dem Gemüse weich kochen, mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken (nicht zu salzig, da kommen noch Salzgurken rein).
Wenn das Gemüse und Kartoffeln weich sind, erst dann die grob geraspelten Salzdillgurken dazu geben und aufkochen.
Wenn jemand sämige Suppe mag, dann mit etwas Mehl andicken. Noch mal abschmecken.
Von der Kochstelle runter nehmen und die Sahne untermengen und mit Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Benny2801

Wenn man die Brühe selbst macht dauerts natürlich länger. Mein Tipp ist diese mit Schweine Rippchen und Hühnerschenkeln zu machen,danach das gezupfte Fleisch mit in die Suppe und es wird perfekt. Echt genial.

28.05.2020 15:24
Antworten
Alexander-Chruscz

Echt mega geil. Fast wie Omas Gurkensuppe aus Schlesien. Nur mit der Arbeitszeit... Sorry. Bin männlich und habe für die 4 Liter alleine schon fast ne Stunde gebraucht alles zu putzen, Schalen und kleinzuschneiden

21.03.2019 10:57
Antworten
Biddi

Einfach nur lecker! Habe die Suppe zum 2. mal gekocht und freue mich schon auf die Reste, die es morgen gibt. Aufgewärmt schmeckt sie noch besser.

19.11.2018 17:26
Antworten
Netti75

Ich kenne die Gurkensuppe ähnlich von meiner Schwiegermutter. Jetzt dank dieses Rezeptes erstmals selbst gemacht. Ich bin total begeistert, vor allem, weil sie so einfach zu kochen ist. Wird es immer wieder geben. Vielen Dank

08.10.2018 21:21
Antworten
teecee50

Ich finde es hier auf Chefkoch immer höchst interessant, dass Rezepte bewertet werden, die man gar nicht nachgekocht, sondern bei denen man wie hier 5 von 9 Zutaten entweder ausgetauscht oder weggelassen hat….

25.07.2018 10:59
Antworten
maggy1403

Einfach PERFEKT!! Genau so hat es bei meiner Oma geschmeckt. Danke dir für das Rezept. Ich bin nur etwas abgewichen, habe das ganze Glas Salz-Dill-Gurken verwendet, allerdings auf 2,5 L Brühe. Seeehr lecker!!! Hat ganz klar Suchtfaktor :-)))) Wenn ich dazu komme lade ich ein Bild hoch.

12.08.2011 13:14
Antworten
Halloweenchen5470

Hallo, ich meine natürlich REZEPT !

04.05.2010 10:47
Antworten
brisane

Hallo, ich habe die Suppe noch nie mit anderen als Salzgurken gekocht. Ich kann mir auch nicht vorstellen mit Essiggurken die Suppe zu kochen. Auch wenn du die Salzgurken roh nicht magst, aber in der Suppe schmecken die anders. Kaufe die Salzgurken in russischen oder polnischen Geschäft, die schmecken viel besser als die von Supermarkt. Du kannst die Salzgurken auch selber machen, Rezept im meinem Profil. Viele Grüße brisane

04.05.2010 11:06
Antworten
Halloweenchen5470

Hallo, müssen es Salzgurken sein? Gerade die mag ich nicht so gerne. Ansonnsten liest sich das Rezeot sehr gut. L.G. Halloweenchen

04.05.2010 10:46
Antworten
sweetmolly

ich bin überzeugt,um dieser suppe wirklich den originalgeschmack zu geben,eben wie man sie in Polen macht,brauchst du die salz-dill gurken und nix anderes! mit süßen gurken hast du zwar auch eine gurkensuppe aber eben eine andere :)

14.04.2013 14:07
Antworten