Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Schnell
einfach
Schwein
Frühling
Eintopf
gekocht
Camping
Studentenküche
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Möhren - Kohlrabi - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.03.2009 833 kcal



Zutaten

für
3 Kohlrabi
4 Möhre(n)
7 m.-große Kartoffel(n)
2 Würste, (Mettenden)
6 Würstchen, Wiener
1 ½ Liter Gemüsebrühe
evtl. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
833
Eiweiß
37,22 g
Fett
54,77 g
Kohlenhydr.
41,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
1,5 Liter Gemüsebrühe aufkochen. Die Mettenden in Scheiben schneiden und in die Brühe geben.
Möhren und Kohlrabi schälen und würfeln und in die Brühe geben. 10 Minuten köcheln lassen.
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und nach den 10 Minuten in die Suppe geben. Alles weiter köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind.
Wiener in Scheiben schneiden und hinzugeben und erwärmen lassen. Bei Bedarf nachwürzen!

Ich tue auch gerne noch Markklößchen mit rein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lacasade

Hallo und danke für das schöne Rezept. Wir hatten zwei Tage ein super leckeres Mittagessen. LG

15.01.2020 19:39
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, für die Optik habe ich ein wenig von dem Kohlrabigrün klein geschnitten und kurz vor Ende der Garzeit der Suppe zugefügt. Für uns darf es gern auch noch zum Schluss etwas flüssige Sahne sein. Sehr lecker. LG von Sterneköchin2011

25.04.2019 17:22
Antworten
LeMaCoPiMa

Sehr sehr lecker. Ich püriere die Suppe, weil meine Kinder sonst das Gemüse nicht essen würden. :)

15.12.2018 18:33
Antworten
Nicomops

Danke für das einfache sehr schmackhafte Rezept. Ich habe es in einem Arbeitsgang im Schnellkochtopf gemacht. Natürlich kamen die Würstchen später dazu. Ich lasse Suppen und Eintöpfe immer einen Tag ziehen.

07.06.2018 14:59
Antworten
coesyde

Sehr lecker, ich habe noch Schwarzwurzeln und Frühlingszwiebeln dazu getan. Koche ich sicher nochmal

20.03.2018 17:20
Antworten
iris75

Danke euch für die vielen Kommentare!!!! Das mit dem Kartoffelbreipulver kenn ich auch. ;-) LG Iris

08.06.2011 12:09
Antworten
AnnAQ

Hallo, muss doch mal nachfragen...sollen die Kohlrabi und Möhren sooo lange kochen? Sind ja wohl ca. 20 bis 30 min. wird dann nicht alles viel zu gar? Sonst hört es sich ja lecker an :-) Liebe Grüsse akl

08.06.2011 09:44
Antworten
rahnilein

Hallo, ich antworte mal dazu. Nach meiner Erfahrung muss das Gemüse nicht so lange kochen. Ich habe neuerdings für meine Eintöpfe ein kurzes Verfahren: Zwiebel kleinschneiden, mit wenig Fett oder etwas Geräuchertem kurz anbraten, das zerkleinerte Gemüse (alles, nach Belieben) und Kartoffeln zugeben, ganz kurz mit anbraten, mit Gemüsebrühe auffüllen, kurz ankochen, ziehen lassen, abschmecken, fertig! Natürlich probieren, ob alles gar ist. Geht ganz schnell und schmeckt immer wieder neu und gut, je nach dem was man beimengt. Am Ende kann man auch Würste kleinschneiden oder Mettkugeln untermengen und in der Suppe ziehen lassen. Am Ende noch mit Petersilie und/oder anderen Kräutern verfeinerm.

08.06.2011 09:57
Antworten
Silke0150

Sehr, sehr lecker, so mache ich es auch immer wieder gern! LG Silke

08.06.2011 09:42
Antworten
Soloman

das Rezept ist gut, schmeckt auch. Zur Krönung kann man noch mit Sahne oder Creme fraiche verfeinern.

03.06.2011 08:56
Antworten