Fettarmer, blitzschneller und fruchtiger Käsekuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Zugabe von zusätzlichem Fett

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 17.03.2009



Zutaten

für
1 kg Magerquark
60 g Grieß
200 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
4 Ei(er)
2 Tüte/n Puddingpulver (Vanille)
1 Glas Schattenmorellen oder Obst nach Wahl
Fett für die Form
Paniermehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Schattenmorellen abtropfen lassen.

Die ersten sechs Zutaten auf einmal miteinander verrühren und das abgetropfte Obst vorsichtig unterrühren. Eine Springform einfetten, mit Paniermehl ausstreuen und den Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 50 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jacqueline-Moczyk

Tolles Rezept. Ich backe diesen Kuchen regelmäßig für Geburtstage, weil man ihn super mit anderen Obstsorten wie Heidelbeeren, Himbeeren oder Pfirsichen kombinieren kann oder auch mit Schokoraspeln. Da die Masse sehr kompakt ist, gebe ich zum Schluss immer noch zwei bis drei Esslöffel Sprudelwasser unter den Teig. Das macht den Kuchen extra fluffig.

26.11.2020 09:08
Antworten
Muckeline988

5 Sterne! Mein Mann und ich sind begeistert! Da ich wegen Gallenproblemen fettarm Essen muss ist dieser Kuchen perfekt! Habe ihn gestern und davor die Wochenenden gebacken. Für 2 Personen halbiere ich die Zutaten und nehme eine 20er Form. Die Eier hab ich diesmal getrennt und das Eiweiß aufgeschlagen und vorsichtig untergegoben und dann die Mandarinchen (leicht gezuckerte) untergehoben. Bei 160/165° Umluft für 30 Minuten in den Ofen dann ausstellen und nur einen Spalte öffnen und mit der resthitze fertig backen! Hatte ich im Internet gelesen, dann wird er nicht zu dunkel! Den Kuchen habe ich dann auch im Ofen soweit auskühlen lassen bis er Hardwarm war und ich die Form so anfassen konnte zum rausnehmen. Habe ihn dann weiter in der Form auskühlen lassen. Nach einigen Stunden als er ganz kalt war habe ich ihn auf einen großen Teller gelegt und in den Kühlschrank gestellt! Durch das langsame auskühlen lassen ist er kaum noch zusammen gefallen und war sehr locker luftig! Wichtig, macht zwischendurch den Ofen nicht ganz auf das die Hitze nicht immer raus geht! Bild wurde hochgeladen! Danke für das tolle Rezept! Die negativen Kommentare finde ich unterirdisch zum Teil und sehr respektlos! Wenn ich etwas nicht mag koche oder backe ich es kein 2. Mal und kommentiere auch nicht immer wieder!

11.10.2020 15:28
Antworten
Trüffelschneckchen

Das ist echt ein super Rezept!!! Ich liebe Käsekuchen und da ich zurzeit Diät mache, habe ich mich heute früh direkt mal ans Werk gemacht. Der Kuchen war in 5 Minuten zusammengerührt, die Zutaten hatte ich alle halbiert. Da ich die Backzeit aber nicht wesentlich reduziert hatte, ist er recht dunkel geworden, und klar, durch das fehlende Fett ist er natürlich sehr kompakt. Aber genauso mag ich es, und geschmacklich ist er einfach tippitoppi 👍🏻

16.06.2019 12:27
Antworten
Micha0710

Der leckerste Käsekuchen aus Magerquark, den ich je gegessen habe 😋

11.06.2019 08:02
Antworten
Sandra-Kaps

Da ich wegen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung nur wenig Fett essen darf, habe ich heute diesen Kuchen ausprobiert und bin mit dem Geschmack und der Konsistenz zufrieden. Habe das Eiweiß vorher steif geschlagen, dadurch war der Teig fluffig und der fertige Kuchen nicht zu fest. Ich kann die negativen Bewertungen hier nicht verstehen, wenn ich einen Kuchen mit Magerquark und ohne zusätzliches Fett backe, muss mir klar sein, dass ich keinen Sahnetortengeschmack erwarten darf. Ich mag diesen Käsekuchen und bin froh, dass ich überhaupt Kuchen essen darf, vielen Dank für das Rezept!

11.09.2018 19:35
Antworten
devilsangel2408

Hallo Iris, der Kuchen ist lecker und schnell gemacht ! Habe statt Kirschen Mandarinen genommen. Danke für das schöne Rezept ! LG, devilsangel2408

13.07.2009 17:27
Antworten
neve-clark

Hallöchen, ich habe die halbe Menge des Rezeptes in einer kleinen Springform gemacht. Er war schnell und einfach gemacht, hat allerdings 10-15 Minuten länger im Ofen gebraucht. LG neve-clark

12.06.2009 18:38
Antworten
hasifatzi

ich hab den kuchen das erste und letzte mal gebacken so schmeckt doch kein quarkkuchen ich habe mich an das rezept gehalten ist richtig daneben gegangen kann man nicht essen und ich empfehle den kuchen auch nicht weiter

06.04.2014 08:43
Antworten
LaCouleur

Hallo! Das habe ich auch gedacht als der Kuchen frisch war... grässlich! Als er kalt war, besonders am nächsten Tag, hat er superlecker geschmeckt.

13.01.2015 15:03
Antworten
trendy

Ich habe den Kuchen heute nachgebacken, allerdings ohne Obst und mit 750 gr Quark. 500gr Magerquark und 250gr Quark mit 40%Fett. Schmeckt superlecker!!!! Wenn man natürlich Hartweizen Gries anstatt Weichweizen Gries verwendet wundert es mich nicht

24.06.2019 12:24
Antworten