Porreegemüse mit Zampe

Porreegemüse mit Zampe

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 17.03.2009



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n), mehlig kochend
3 EL Kartoffelmehl
2 Möhre(n)
1 Petersilienwurzel(n)
1 Scheibe/n Kohlrabi
1 Scheibe/n Sellerie
½ Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 Körner Piment
3 Wacholderbeere(n)
1 Lorbeerblatt
½ Chilischote(n), getrocknet
100 ml Weißwein, trocken
50 g Butter
4 Stange/n Porree
1 Brötchen
200 g Seitan, oder Seitan-Würstchen
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Als erstes eine Gemüsebrühe herstellen: Zwiebel und Knoblauch schälen und halbieren. Möhren, Petersilienwurzel, Kohlrabi und Sellerie schälen. Butter in einem Kochtopf zerlassen und die halbe Zwiebel leicht anrösten. Gewürze (Piment, Wacholder, Lorbeerblatt), die Knoblauchzehe und das Gemüse zugeben und ein paar Minuten anschwitzen. Etwa einen halben Liter Wasser und den Weißwein zugießen und mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen und schließlich mindestens eine halbe Stunde (besser eine dreiviertel Stunde) köcheln.

In der Zwischenzeit die Würstchen bzw. den Seitan und die Semmel in Stücke schneiden und nacheinander mit Butter in einer Pfanne anrösten. Beiseite stellen.

Die Kartoffeln schälen und Salzwasser in einem größeren Topf zum Kochen bringen. Die Kartoffeln ggf. halbieren und in das kochende Wasser geben. Etwa 25 bis 30 Minuten kochen.

Währenddessen den Porree putzen und in Scheiben in einen dritten Topf schnippeln. Angerösteten Seitan zugeben, die fertige Gemüsebrühe durch ein Sieb angießen (je nach Gusto etwas weniger), aufkochen und bei geringer Hitze etwa 20 Minuten köcheln. Etwa 10 Minuten vorher ebenfalls die getoasteten Semmelstückchen zugeben.

Das Kochwasser der gekochten Kartoffeln abgießen. Dabei etwa die Menge einer großen Tasse auffangen. Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer kräftig zerstampfen, wieder auf die heiße Kochplatte stellen und etwa eine drittel Tasse Kartoffelwasser sowie 2 gehäufte EL Kartoffelstärke zugeben. Sofort verquirlen. Die Konsistenz der Zampe soll fester sein als bei einem Kartoffelbrei, ggf. etwas mehr Kartoffelwasser oder Stärke zugeben und mit Salz abschmecken.

Die zwei Eier in einer Tasse verquirlen. Zum Ende der Garzeit in das kochende Porreegemüse langsam einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit der Zampe auf flachen Tellern anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Legasteniker

Hallo, würde es gerne ausprobieren aber was ist Seitan ????????? Schöne Grüße

06.01.2013 22:01
Antworten