Empanadas aus dem Ofen


Rezept speichern  Speichern

nach Art Empanadas argentinas

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 17.03.2009 235 kcal



Zutaten

für
400 g Weizenmehl, Typ 550
150 g Butter, weich
½ Würfel Hefe, frisch, ca. 20 g
1 TL Salz
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
200 g Kartoffel(n), mehlig kochend
4 Chilischote(n), scharf, rot
2 EL Öl, neutrales
250 g Hackfleisch vom Rind
2 EL Rosinen
1 EL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Kreuzkümmel
1 Limette(n)
1 TL Salz
2 TL Pfeffer, schwarz
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
235
Eiweiß
6,89 g
Fett
13,22 g
Kohlenhydr.
21,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Teig:
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Zimmerwarme Butter und Hefe in kleinen Stücken zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Wenn der Teig zu trocken ist und sich nicht gut kneten lässt, einfach etwas Milch zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und 1 Std. zugedeckt dunkel stellen.

Füllung:
Zwiebeln, Knoblauch, geschälte Kartoffeln und die Chilis in winzige Würfel hacken. Man kann an Stelle der Chilis auch eine rote Paprika nehmen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln goldbraun braten. Knoblauch, Kartoffeln, Chilis und Hackfleisch zugeben und braten bis das Hack krümelig geworden ist. Dann die Rosinen, die Gewürze und den Saft der Limette zugeben und gründlich verrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Quadrat von ca. 60 x 60 cm ausrollen. Quadrate von ca. 15 cm Kantenlänge ausschneiden. Dazu muss der Teig schön dünn ausgerollt werden um 16 Quadrate zu erhalten, sonst hat man zum Schluss Füllung über.

Jetzt die Füllung auf die Teigquadrate verteilen und diese zu einem Dreieck zusammenklappen. Die Kanten der Taschen mit einem Messerrücken fest zusammendrücken, einmal umschlagen und erneut fest zusammendrücken, und die Taschen von beiden Seiten mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Jetzt noch das Ei trennen und das Eigelb mit einer halben Eierschale Wasser gut verquirlen und damit die Teigtaschen von beiden Seiten bepinseln.
Die Taschen im auf 175°C vorgeheizten Backofen in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Empanadas schmecken warm und kalt. Man kann sie gut vorbereiten und sie sind bestens für ein Party-Buffet geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baklava05

Hallo Caseroll, Danke für dir schnelle antwort.Werde ich auf jeden Fall mal auspropieren!!! Vielen Dank

13.06.2012 21:52
Antworten
Caseroll

natürlich geht auch 405er. je nach mehl muss man eh noch einen schuss milch zugeben, oder gleich etwas weniger butter nehmen und evtl einen schuss öl zugeben, das geht auch. der teig sollte sich gut ausrollen lassen ohne dabei rissig zu werden, darf aber nicht kleben. einfach ausprobieren.

12.06.2012 20:15
Antworten
baklava05

Hallo, Kurze Frage: Muss dass Mehl Typ 550 haben oder kann ich auch einfach Typ 405 dafür benutzen?

12.06.2012 20:02
Antworten
Fitiavagna

Die Teigtaschen waren sehr gut ! Habe anstatt der Butter allerdings 4 EL Olivenöl und 200 ml Wasser verwendet und eine Prise Zucker in den Teig gegeben. Der Teig war schön luftig. Hatte ihn zu Kreisen ausgewellt, die Füllung darauf gegeben und dann zu Halbmonden zusammengeklappt.

31.10.2011 15:49
Antworten
Caseroll

Mittlerweile verschieße ich die Empanadas mit einer flach aufgedrückten Gabel, das sieht dann so aus wie auf dem ersten Foto. Die dabei entstehenden Wellen lassen die Oberflächer vergrößern, dadürch hält es sehr gut und sieht auch noch schick aus!

23.11.2010 12:52
Antworten
Caseroll

sorry für die späte Antwort es ist richtig dass sie dreieckig werden sollen und sie bleiben auch kalt noch knusprig. nicht mehr ganz so wie frisch aus dem ofen, aber immer noch lecker.

12.05.2009 12:21
Antworten
chilli3

Hallo, verstehe ich es recht, daß die Empanadas dreieckig werden sollen? Und noch was: bleiben sie nach dem Erkalten knusprig? LG, Chilli

29.04.2009 20:47
Antworten