Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.03.2009
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 141 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.05.2008
137 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

Forellenfilet(s), frische
1 EL Dill, getrockneter od. 1/2 Bund frischer Dill
1 TL Ingwerpulver
1 EL Meersalz, grobes
1 EL Zucker
1/2  Zitrone(n), abgeriebene Schale
125 ml Sauerrahm
1 EL Kräuter, gehackte frische nach Geschmack (Dill, Estragon, Schnittlauch, Kerbel oder Petersilie)
1 TL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
  Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Dill mit Zitronenschale, etwas Salz und Zucker vermengen. Die Forellen mit der Hautseite nach unten auf einen Teller legen und das Dillgemisch darauf verteilen, festdrücken, und mit Frischhaltefolie abdecken. Im Kühlschrank 3 Stunden durchziehen lassen.

Danach die Hautseite der Filets mit Butter bestreichen, die Fischfilets in Alufolie packen und bei 180°C für 10 Minuten ins Backrohr geben.

Den Sauerrahm mit den Kräutern vermischen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Forellenfilets mit dem Sauerrahmdip servieren und Weißbrot dazu reichen.