Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Saucen
Dips
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Aufstrich
Fingerfood
Snack
Frühling
Herbst
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Zwiebel - Cremedip

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.03.2009



Zutaten

für
300 g Frischkäse
200 g Mascarpone
1 große Gemüsezwiebel(n)
3 EL Röstzwiebeln
1 EL Öl, (Knoblauchöl)
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
Salz
Pfeffer
etwas Butter
evtl. Milch, zum Glattrühren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Frischkäse und Mascarpone mit 1 Esslöffel Knoblauchöl glatt rühren. Die Gemüsezwiebel fein hacken und ca. die Hälfte davon beiseite stellen.
In einem Topf mit etwas Butter die andere Hälfte zusammen mit dem gepressten Knoblauch kurz anschwitzen. Dann zusammen mit den rohen, fein gehackten Zwiebeln und den Röstzwiebeln unter die Creme mischen bis eine streichfähige Masse entsteht. Evtl. Milch zum Glattrühren verwenden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren mit Röstzwiebeln garnieren. Dazu Cracker oder Baguettebrot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Absolut oberlecker. Geht ruckzuck und ist meistens ratzfatz aufgefuttert, der Knaller am Buffet. Haben wir schon öfter gemacht und wird auch sicher noch oft wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

06.09.2011 10:44
Antworten
camouflage165

Ein sehr leckeres Rezept, es ging auf dem Buffet superschnell weg. Vielen Dank dafür und lg camouflage165

19.11.2010 13:03
Antworten
eeyorefan

Hallo! Mache die Creme immer zum Grillen, beim Raclette, beim Fondue oder bei Feiern wenn es ein Buffet gibt. Super Lecker, alle mögen es gerne! Die Creme kann man auch am Feinkoststand kaufen. Da kosten dann 100g soviel, wie die ganze Creme nach diesem Rezept. Danke für das gelungene und köstliche Rezept!

17.10.2010 12:42
Antworten