Baguette Parisienne


Rezept speichern  Speichern

Schmeckt und duftet wie vom Pariser Baguette - Bäcker, für 3 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (432 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 15.03.2009 1368 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl, Type 405
1 ½ TL Salz
¼ TL Trockenhefe
320 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1368
Eiweiß
40,27 g
Fett
4,05 g
Kohlenhydr.
284,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 10 Minuten
Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Wasser hinzugeben und gerade soweit untermischen (nicht mit der Maschine!), dass es keine trockenen Nester mehr gibt.
Die Schüssel mit Folie abdecken und 12-16 Stunden kühl stellen. Nach dieser Zeit hat sich eine blubbrige Teigmasse gebildet.

Eine Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben und den Teig mit Hilfe eines Teigschabers auf die bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen. Den Teig nicht kneten, sondern nur in drei etwa gleich große Teile teilen. Drei Baguettes formen und in eine Baguette-Backform legen. Diese Backformen sind ca. 37 cm lang und für 3 Baguettes geeignet.

In der Baguette-Backform gehen lassen, bis der Teig die Form gut ausfüllt.

Im vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze auf der Mittelschiene abbacken.
Nach 10 -15 Minuten Backzeit erhält man goldbraune und herrlich duftende Baguettes.

Tipp:
Mit einer Blumenspritze Wasser auf den Boden des Backofens sprühen, nachdem die Baguettes in den Ofen geschoben worden sind. Das erzeugt eine besonders schöne Brotkruste.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katti50

Ich habe die Baguettes in einer Baguetteform gebacken. Die sind super geworden und kamen bei meinen Gästen gut an. Jetzt habe ich nur eine Frage. Da der Teig ja ziemlich dünn ist, weiß ich nicht, wie ich aus dem Teig am Besten Brötchen formen kann? Wer hat da Tipps?

02.10.2020 15:22
Antworten
Ericswenson

Bei 400 g Mehl und 320 Wasser ist der Teig viel zu Flüssig. Da gibt es echt bessere Rezepte. Für mich 2 von 10 Punkten

30.09.2020 11:14
Antworten
yatasgirl

Hallo Uns haben deine Baguettes sehr gut geschmeckt, ich habe in den Teig noch etwas Parmesan und Oregon gegeben. Hab sie dann noch mit Parmesan bestreut. Sie waren sehr lecker. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

07.09.2020 21:45
Antworten
laurettadilorenzo

6 Brötchen, 15 Minuten gebacken. Ansonsten alles wie im Rezept. Perfekt. Mein Mann, ein sehr kritischer Baguette-Liebhaber (Krume, Kruste, usw.) war absolut begeistert. Ich danke für das Rezept und allen Kommentatoren, die mir den Mut gaben, mich auf das Backen nochmal einzulassen. Wow, happy!

18.08.2020 21:51
Antworten
SML_shifu

***** Super Rezept, liebe cremona, nur mit der Backzeit komme ich nicht -ohne Heißluft- hin. Es nebelte bei der abgegebenen Temperatur; soweit, so wunderbar. Aber bis zur typischen Baguette-Goldbraunfärbung mit O/U-Hitze brauchte ich knapp 25Minuten. GLEICHWOHL: Gelungen & geschmacklich, von der Textur und Duft, ein absoluter Hit! Ab nun, Standart für häusliche Baguette et Flute. Merci, Cherie!!

28.06.2020 17:34
Antworten
Krischtel

Gab's heute zum ersten Schultag.... Ich habe keine Baguetteform und habe den Teig einfach auf der bemehlten Arbeitsfläche gedreht. Da sahen sie aus wie die Parisiennes von unserem Bäcker, zu den Enden hin dünner werdend. Aber geschmeckt haben sie besser als vom Bäcker. Muss für morgen früh gleich die doppelte Portion backen.

24.08.2009 12:52
Antworten
Zansibar1

Hallo, die Teile schmecken wirklich super und haben eine schöne Kruste !! LG

24.03.2009 11:48
Antworten
tari20

Hallo cremona, ich würde dein Rezept gerne ausprobieren, besitze aber keine Baguetteform. Lassen sich die Baguette auch ohne diese Form backen, oder ist der Teig zu dünnflüssig? lg, tari

16.03.2009 13:14
Antworten
cremona

Hallo tari, der Teig ist wirklich etwas weich. Mit reichlich Mehl kann man eigentlich ganz gut Baguettestränge formen. Ob die dann beim Abbacken ohne Baguetteform flach werden, weiß ich leider nicht. Das Aroma wird jedenfalls auch so toll werden. Viele Grüße, Cremona

16.03.2009 14:47
Antworten
cdo

du kannst auch backpapier nehmen und zwischen den baguettes jeweils als abteiler etwas hochknicken so können sie nicht soweit auseinander. viele grüsse cdo

21.10.2012 13:36
Antworten