Siegfried - Teigansatz

Siegfried - Teigansatz

Rezept speichern  Speichern

herzhafter Teigansatz, kann man einfrieren

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.03.2009



Zutaten

für
100 g Weizenmehl
1 EL Zucker
½ Pck. Trockenhefe
200 ml Wasser, lauwarm
100 g Weizenmehl
2 EL Zucker
200 ml Wasser, oder Milch
100 g Mehl
2 EL Zucker
200 ml Wasser, oder Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
100 g Mehl in eine gut schließende Schüssel (keine Metallschüssel) sieben. Mit 1 El Zucker und der Hefe mischen. Zuletzt 200 ml Wasser dazugeben. Alles mit einem Rührlöffel (Holz oder Kunststoff) zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel mit dem Deckel fest verschließen und den Teigansatz 2 Tage an einem warmen Ort stehen lassen, dabei ab und zu umrühren. Anschließend 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Der Teig muss nun am 1. Tag ruhen.

Am 2., 3. und 4. Tag wird er umgerührt.

Am 5. Tag wird Siegfried gefüttert. Dafür werden 100 g Mehl, 2 El Zucker und 200 ml Wasser oder Milch zu dem Ansatz gegeben und verrührt. Eventuell muss der Teig in eine größere Schüssel umgefüllt werden.

Am 6., 7., 8. und 9. Tag wird Siegfried nur gerührt.

Am 10. Tag wird er wieder gefüttert. Dafür werden wieder 100 g Mehl, 2 El Zucker und 200 ml Wasser oder Milch zu dem Ansatz gegeben und verrührt. Nun ist der Teigansatz fertig.

Man kann ihn in drei Teile teilen und verschenken, verarbeiten oder einfrieren. Er hält sich im Gefrierfach ca. 3 Monate.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SabineSesterhenn

Warum muss der Teig nach 2Tagen für 1Tag in den Kühlschrank? Bin gerade bei Tag 1 =)

19.03.2020 08:07
Antworten
kleinthun

Hallo, eine Tüte Trockenhefe entspricht 25g frischer Hefe. Ich würde in diesem Rezept mit 10-12g frischer Hefe arbeiten

13.01.2017 14:30
Antworten
Daniela1603

Hallo ich arbeite nicht gerne mit Trockenhefe wieviel frische Hefe müsste ich nehmen und geht das überhaupt? LG Dani

13.01.2017 14:23
Antworten
Avarra64

super

21.01.2014 16:54
Antworten
kleinthun

Insgesamt werden 300g Mehl benötigt. Einmal 100g für den Ansatz und dann ncoh 2x 100g für die "Fütterung"

21.01.2014 19:50
Antworten
Avarra64

Hi du oben steht einmal100 gr Mehl unten dann nochmal - ist das richtig, daß ich dann insgesamt 200 gr Mehl brauche für den Ansatz? Lieben Gruß Avarra

21.01.2014 16:54
Antworten
kleinthun

Hallo mira5, Der Teigansatz bleibt 10 Tage bei Zimmertemperatur stehen, am besten in der Küche. Bei den derzeitigen Aussentemperaturen würde ich ihn aber eher in den Keller stellen. Im Kühlschrank ist es zu kalt, dort kann die Hefe nicht arbeiten.

02.07.2010 10:40
Antworten
mira5

Hallo, dies wird mein erster Siegfried sein... daher hab ich noch eine Frage: "Nach den 24Std. im Kühlschrank bleibt der Siegfried 10 Tage bei Zimmertemp. stehen und wird tgl. gerührt und wie beschrieben gefüttert..???" Vielen Dank..

01.07.2010 21:07
Antworten
kleinthun

Man kann ihn genauso wie den Hermann-Teigansatz verwenden, er ist nur nicht so süss. Ich habe auch noch zwei Rezepte eingestell, für diesen Teigansatz.

18.03.2009 17:58
Antworten
BlackVishnu

..wie verarbeitest Du ihn dann?

18.03.2009 15:20
Antworten