Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2009
gespeichert: 185 (0)*
gedruckt: 1.642 (7)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2007
28.202 Beiträge (ø6,35/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Fischfilet(s), (Lachsforellenfilet)
Ei(er)
125 g Crème fraîche
1 TL Speisestärke
8 Blätter Bärlauch
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lachsforellenfilet, bis auf ca. 100 g, in Würfel schneiden und in Frischhaltefolie leicht anfrieren lassen. Den Rest in Streifen schneiden.

Eier mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer schaumig schlagen. Speisestärke untermischen.

Die Lachsforellenwürfel im Mixer mit der Crème fraîche pürieren. Die Eimasse zugeben und alles homogen mischen.

Eine Terrinenform mit Backpapier auskleiden, 2/3 der Lachsforellenmasse einfüllen und die Fischstreifen in Bärlauchblätter gehüllt einlegen. Restliche Lachsforellenmasse auffüllen.
Einen Deckel auflegen (oder ggf. Alufolie verwenden) und die Form in den DG stellen: 90°, 1 Stunde.

Die Terrine abkühlen lassen, dann mindestens 2 h in den Kühlschrank stellen und ca. 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Gerät nehmen. Terrine stürzen, Backpapier entfernen und servieren.

Die Menge ist ausreichend für 6 – 8 Personen als Vorspeise oder für 3 Personen mit einem Salat als Abendessen.