Macadamia - Printen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

die etwas teurere Variante eines Weihnachtsgebäcks, für ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.03.2009 100 kcal



Zutaten

für
250 g Honig
25 g Ingwerwurzel
100 g Aprikose(n), getrocknete
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 großes Ei(er)
60 g Butter, weich
75 g Zucker
1 Prise(n) Rauchsalz
2 TL Lebkuchengewürz
50 g Haselnüsse, gemahlen

Für den Belag:

400 g Macadamianüsse, ungesalzen
1 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Honig erwärmen und abkühlen lassen. Ingwer schälen und fein reiben, Aprikosen fein hacken. Ingwer und Aprikosen mit Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Ei, Butter, Zucker, Salz, Lebkuchengewürz, Haselnüsse und Honig dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in eine Klarsichtfolie wickeln und ca. zwei Std. in den Kühlschrank legen.

Für den Belag Macadamianüsse halbieren. Dann den Teig 1/2 cm dick ausrollen und in kleine Rechtecke (ca. 3 x 5 cm) schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit dem Eiweiß bepinseln und mit den Macadamianüssen belegen. Diese gut andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 12 Minuten backen.

Tipp:
Bekommt man nur gesalzene Macadamianüsse, diese einfach abwaschen und abtrocknen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emmaonboard

Ich habe mein Handrührgerät heute auch mit dem Teig gequält. Mir wars dann lieber, mit den Händen weiter zu arbeiten.

23.12.2012 18:54
Antworten
Rabea75

Oh, meine Güte!!!! Das tut mir leid!! Leider kann ich mich im Moment gar nicht dran erinnern, wie ich den Teig beim Rühren empfunden habe. Ein besonders gutes oder sogar neues Gerät habe ich nämlich auch nicht.

11.11.2012 14:16
Antworten
zuckergrinsekuchen

Die Bezeichnung " etwas teurer " trifft es in meinem Fall echt gut. Irgendwie war der Teig nicht das richtige für mein Rührgerät ( oder andersrum)... Auf jeden Fall ist es jetzt verbrannt :( Also mein Tipp: der Teig ist nichts für schwache, oder ältere Rührgeräte!!!

10.11.2012 19:19
Antworten
LillaMiiLia

schmeckt lecker. Habe allerdings die Nüsse grob gehackt, fand ich besser.

26.03.2011 17:22
Antworten