Backen
fettarm
Frühstück
Kinder
Kuchen
Party
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen - Nuss - Muffins

fettarm, saftig und nicht zu süß - ergibt 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.03.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mehl
50 g Mehl (Vollkorn)
50 g Mandel(n) oder Nüsse, gemahlen
2 TL Backpulver

Für den zweiten Teig:

2 m.-große Banane(n)
180 g Magerquark
170 g Zucker, (siehe Hinweis)
70 ml Öl
50 ml Milch
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zitronensaft
evtl. Schokoriegel (Marsriegel oder Schokoladenstückchen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und Ofen auf 200° C vorheizen.
Alle Zutaten für die Mischung 1 in einer Schüssel geben, mischen und beiseite legen.
Die Bananen schälen, in Stücke brechen, in eine weiteren Schüssel geben und mit wenig Zitronensaft beträufeln. Zucker, Vanillezucker und Quark dazu geben und mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren.
Restliche Zutaten aus der Mischung 2 dazu geben und gut verrühren.
Nun die Mischung 1 auf die Mischung 2 geben und nur solange rühren und unterheben, bis sich alles vermengt hat.
Teig in die Muffinform geben und im Ofen ca. 30 - 35 Min. lang backen.

Tipp:
Je ein EL Teig in die Muffinform geben, dann ein Stückchen Marsriegel oder ein kleines Schokoladenstückchen in den Teig drücken und mit dem restlichen Teig verdecken.

Hinweis: Achtung, evtl. Zuckermenge je nach Reife der Bananen reduzieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rember85

Backe die Muffins jetzt zum zweiten Mal. Sie schmecken einfach top und sind simpel zuzubereiten.

18.08.2016 22:11
Antworten
jokerbell

Ich habe die Muffins heute für meinen Kleinen gebacken (11 Monate), daher habe ich die Zuckermenge reduziert (ca. 130g) und Moscovado genommen. Außerdem habe ich den Quark durch Joghurt ersetzt und den Vanillezucker durch Vanillepaste, die Bananen nur gedrückt . Superlecker, superschnell, wird es öfter geben

30.05.2013 11:19
Antworten
joeyk76

Ich habe die Muffins heute gebacken, da ich noch sehr reife Bananen hier hatte. Hab in der eile den Quark vergessen, der Teig war daher sehr flüssig, aber die Muffins sind dennoch gelungen und sehr lecker und schön luftig. Werde ich bestimmt wieder backen, auch mit meiner kleinen Abwandlung.

11.01.2012 22:12
Antworten
MichaChris

Hab 3 kleine Stückchen MArs zwischenrein gemacht. War wohl etwas viel. Da ist einiges rausgelaufen. Aber sonst waren die muffins sehr lecker. Danke fürs Rezept

23.01.2011 10:52
Antworten
granate69

Sehr leckere Muffins, haben leider untern am Papier geklebt, lag aber vielleicht auch daran daß ich eine Banane mehr genommen habe...

23.11.2009 20:39
Antworten
mickyjenny

Köstlich! LG Micky

24.03.2009 14:43
Antworten