Beilage
Deutschland
Europa
Fleisch
Gemüse
Resteverwertung
Salat
Schnell
Snack
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rindfleischsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.06.2003



Zutaten

für
300 g Rind (Rinderbraten-Reste)
4 Gewürzgurke(n)
2 Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), rot
2 Lauchzwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Balsamico
Zwiebel(n) (Perlzwiebeln)
Zucker
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Rinderbratenrest auf der Brot- oder Wurstmaschine in feine Scheiben aufschneiden, diese dann in feine Streifen schneiden.
Gewürzgurken ebenfalls in feine Streifen schneiden. Tomate vom Schlabber befreien und ebenfalls in feine streifen schneiden. Paprika halbieren, von den Kernen befreien, die Hälften in der Mitte noch einmal durchschneiden und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden.
In einer Schüssel aus Salz, Pfeffer und etwas Zucker, dem Balsamico-Essig und dem Öl eine Soße rühren, alle Zutaten mit der Soße verrühren, endgültig abschmecken, wer mag, kann noch 1 - 2 EL kleine Perlzwiebeln hinein geben.
Schmeckt hervorragend zu Bratkartoffeln aber auch zu Brot. Eine sinnvolle Restverwertung.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elaisa16

war super

13.11.2017 23:22
Antworten
suaeli

Rindfleischsalat war Superklasse klasse Rezept viele grüsse Suaeli

01.06.2017 10:49
Antworten
Marta1990

Hallo, eine super-tolle Resteverwertung. Uns hat es sehr gut geschmeckt, wobei wir noch einige Salatblätter mit reingeschnippelt haben. LG, Marta

31.08.2015 08:30
Antworten
Dicky1961

Hallo ich bin hard-core-low-carber und habe dieses rezept leicht abgewandelt. chili, lemongras und tandor-pastei. super rezept, das fleisch stammt aus meiner rinderfond produktion, will heißen 6 stunden sieden, ein traum. danke

14.08.2015 12:15
Antworten
opilia

Ganz wichtig beim Rindfleischsalat: das Fleisch wie beschrieben in hauchdünne Scheiben schneiden (nicht in Würfel, wie in den meisten Rezepten). Das ergibt einen völlig anderen Geschmack. Auch die Zwiebeln am besten hauchdünn in Scheiben schneiden (auch sehr gut geeignet: eine Gemüsezwiebel). Und: am besten mindestens einen halben Tag ziehen lassen, das verbessert den Geschmack erheblich. Ich gebe immer noch einen Schuss stark verdünnte Essig-Essenz dazu. Daher ist dieses für mich das beste Rezept für einen Rindfleischsalat!

24.08.2014 13:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Halo ist eine gute Idee Bratenreste zu einem feinen salat zu kombinieren. Ich habe es mit Tomatenmark angerichtet, sonst alles so gemacht wie beschrieben. Super lecker und weniger Arbeit. VG Jürgen und Nancy

13.09.2004 10:34
Antworten
mrnice2001

Genau! Ich lasse jedoch Tomaten und Paprika weg und nehme statt dessen bei 300g Rindfleisch 300g schweizer Emmentaler. Das ganze kann man auch ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann servieren. So schmeckt es mir persönlich besser. Viele Grüsse, Jens

14.02.2004 20:51
Antworten
Gänsefinger

Der Salat hat aber mit dem Original nicht mehr wirklich viel gemein? ;)

29.10.2018 18:02
Antworten
matti

Das freut mich wirklich sehr. Die Soße ist simpel aber sehr lecker, da wäre jedes Fertiggewürz zuviel.

21.01.2004 10:59
Antworten
sundream2

Musste die Tomaten wegen meinem LAG weglassen - war aber auch so total lecker ! Mein erster Rindfleischsalat ohne "Fertigsauce" - genial, wirds garantiert öfter geben. LG Katharina

06.11.2003 09:07
Antworten