Holunderblüten - und Waldbeerenmousse - Törtchen


Rezept speichern  Speichern

reicht für 6 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 13.03.2009



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
4 EL Zucker
4 EL Wasser, heiß
4 EL Mehl
½ TL Backpulver
1 EL Orangenschale, gerieben
1 Pkt. Vanillezucker

Für die Creme: (Holundermousse)

150 ml Sirup (Holunderblütensirup)
200 ml Buttermilch
200 ml Sahne
1 Pkt. Gelatine, gemahlen

Für die Creme: (Waldbeerenmousse)

300 g Beeren (Waldbeeren, TK)
6 EL Zucker
100 ml Buttermilch
200 ml Sahne
1 ½ Pkt. Gelatine, gemahlen
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zubereitung Biskuit:
Eier, Zucker, Orangenschale und Vanillezucker mit dem Handmixer auf höchster Stufe ca. 10 Minuten mixen. Wasser hinzufügen und glatt rühren. Mehl mit Backpulver vermischt hineinsieben und glatt verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.

Bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Anschließend erkalten lassen und mit einem Törtchenring 6 Kreise ausstechen.

Zubereitung Holundermousse:
Holundersirup mit Buttermilch verrühren. Sahne steif schlagen und behutsam unterheben. Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und in die Mousse integrieren.

Zubereitung Waldbeerenmousse:
Waldbeeren mit Zucker und Zitronensaft vermischen und ca. 40 Minuten ziehen lassen. Anschließen gut verrühren. Buttermilch hinzufügen und noch einmal verrühren. Sahne steif schlagen und behutsam unterheben. Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und in die Mousse integrieren.

Törtchenringe um die ausgestochenen Teigkreise legen und die Moussevariationen darauf schichten. Über Nacht in den Kühlschrank stellen, anschließend die Ringe mit einem Messer lösen. Nach Fantasie dekoriert servieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Michelstaedter

Hallo Ich habe das Rezept wie angegeben nach gebacken, und mich hierbei genau an die Mengenan - Zeitgaben gehalten, Allerdings habe ich sage und schreibe ca. 4,5 l Teig erhalten aus dem ich aus Mangels an Blechen dann 1 mal die Fettpfanne des Ofens und 2 ganze Bleche des Biskuits erhalten habe. der ist Seeeeeehr fluffig geworden. Ich habe den Teig in meiner Kenwood Cooking Chef ca. 10 min mit dem Schneebesen geschlagen. Wenn ein Handrührgerät zum Einsatz kommt gehe ich davon aus. dass die Mengenan - Zeitgaben richtig sind Hierdurch waren dann die Menge an Holunder Creme und Waldbeeren Mousse entsprechend zu wenig. abgesehen davon dass ich von Anfang an für das Waldbeeren Mousse 400 gr. Früchte genommen habe und da schon sehr viel Eis angesetzt war (sehr viel Flüssigkeit) ist mir dieses Mousse schon beim einfüllen in die Förmchen fest geworden, da insgesamt 9 Blatt Gelatine (9 Blatt = 1 1/2 Pkt.) sehr viel ist. Geschmacklich ist das alles aber sehr gelungen.

12.12.2014 09:31
Antworten
Misery13

Hallo, habe das Rezept bereits auf Kochbar gefunden, bin da leider nicht angemeldet, darum bin ich froh, es hier noch einmal von dir vorzufinden. Ich habe nähmlich folgende Frage: Werden die Waldbeeren püriert? Oder kommen sie in Stücken in die Mousse? Weil auf den Bildern sah es eher dann passiert aus. Vielen lieben Dank für so ein kreatives Rezept. Lieste Grüße

20.03.2013 12:17
Antworten
ensoniq

Habe das Rezept für mich etwas abgeändert, indem ich die obere Schicht nur durch die Himbeeren mit Holundersirup und Gelatine ersetzt habe. Alles in allem sind die Törtchen aber lecker und sehr erfrischend, gerade jetzt in den Sommermonaten.

12.06.2011 23:02
Antworten