Kaasbrädl


Rezept speichern  Speichern

Käsebrötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.03.2009



Zutaten

für
500 g Weizenmehl, Typ 550
250 ml Wasser, lauwarm
100 g Käse, gerieben
50 g Butter, weich
½ Würfel Hefe, frisch, ca. 20 g
20 g Zucker, braun
10 g Salz
50 g Käse, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Käse, Butter, Hefe, Zucker und Salz in das lauwarme Wasser rühren. Mehl zugeben und zu einem Teig kneten. Leicht mit Mehl bedeckt, abgedeckt 30-45 Minuten gehen lassen.
Danach noch einmal durchwalken und dann, je nach Lust und Laune, zu 10-20 Brötchen schleifen und abgedeckt auf einer bemehlten Fläche ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen je nach Backmethode vorheizen.

Die aufgegangenen Rohlinge jetzt mit dem Daumen mittig so flach drücken, dass eine kleine Kuhle entsteht. Dort den geriebenen Käse einstreuen und ab in den Ofen. Sie wachsen dann nicht so stark und der Käse verläuft nicht.

Zu der Backzeit kann ich nur Angaben zu der Methode mit Brotbackstein machen, da ich die Brötchen noch nicht anders gemacht habe.

Ich heize meinen Backofen voll auf, und zwar beginne ich damit, bevor ich anfange die Brötchen zu schleife. Mein Ofen macht laut Ofenthermometer 270°C. Da kommen die Käsebrötchen dann, je nach Größe, für 12-15 Minuten rein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Tanya88, ich würde das machen, aber ohne sonst etwas zu ändern. Die Schinkenwürfel saugen ja keine Flüssigkeit auf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

03.02.2017 16:09
Antworten
Tanya88

Hallo! Ich würde sie gerne zusätzlich mit SchinkenStückchen backen.Jetzt stellt sich mir die Frage ob die Flüssigkeitsmenge gleich bleiben kann oder ob ich sie verändern muss.Finde einfach kein vernünftiges Rezept für Käse-Schinkenbrötchen mit Hefeteig deshalb dachte ich,könnte ich dieses hier vielleicht etwas abwandeln..

03.02.2017 08:55
Antworten
fini123

Hallo! Super Brötchen! Wir haben sie zum Eintopf gegessen, passte prima. LG, Fini

20.11.2012 10:45
Antworten
s-fuechsle

Hallo Caseroll, deine Brötchen schmecken sehr gut! :o) Mein Ofen würde sogar bis 300°C heizen, trotzdem habe ich die Brötchen wie sonst auch bei 220°C auf dem Keramikbackstein gebacken. ;-) Aus dem Rezept habe ich 10 feine Brötchen bekommen. Beim Teig habe ich 150 g Weizenvollkornmehl und 350 g 405er verwendet. Daher benötigte ich mehr Wasser, genau 300 ml. Zucker kam gar nicht hinein und bestreut habe ich sie mit Emmentaler. Vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

15.11.2012 16:05
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe die Gehzeiten für die Brötchen etwas verlängert und von 9 Stück habe ich 3 wie vorgeschlagen flachgedrückt und dann erst mit Käse (Mondseer) bestreut - nach dem Backen sahen sie aber fast wie die anderen aus - der Käse war aber auf den "normalen" etwas knuspriger. Gebacken habe ich auch fast wie vorgeschlagen - zuerst auf 270° vorgeheizt (hat bei mir allerdings mit der Schnellvorheizfunktion nur knapp 10 Minuten gedauert ;-) ) und dann aber gleich auf 250° zurückgeschaltet - nach 12 Minuten waren sie fast schon ein wenig zu dunkel - haben prima geschmeckt!

07.11.2012 16:44
Antworten
milka59

Hallo, wie ich gerade sehe habe ich diese leckeren Brötchen zwar gebacken, aber noch nicht bewertet.Vielen Dank für dies tolle Rezept. Liebe Grüße Milka

05.11.2012 17:47
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich kann mich des Lobes nur anschließen, das sind besonders feine Brötchen. Ein sehr schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde. Fotos sind auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

17.10.2012 16:02
Antworten
Assibaby

Hallo, perfekte, fluffige und sehr leckere Brötchen sind diese Kaasbrädl :-)! Der Teig lässt sich prima verarbeiten und geht sehr schön auf. Mein Sohn war begeistert, deshalb werde ich sie sehr gern wieder backen. Schönes Rezept, vielen Dank dafür. Fotos folgen! LG Assibaby

14.10.2012 16:22
Antworten