Braten
Brotspeise
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


American Sandwich Road - Snack

Ein echter Muntermacher, nicht nur für Trucker, in weniger als 10 Minuten.

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.03.2009



Zutaten

für
2 Scheibe/n Toastbrot (American Sandwich -)
2 Scheibe/n Schinken (Bauern-)
4 Scheibe/n Tomate(n), nicht zu dünn
1 Scheibe/n Schmelzkäse
1 Ei(er)
3 EL Olivenöl
1 Peperoni

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Passende Pfanne auf eine Herdplatte, Durchmesser 19 cm stellen. Herdplatte einschalten. Das Olivenöl in die Pfanne geben. Sobald das Öl in der Pfanne blubbert, wenn man etwas hinein gibt, die Toastscheiben in die Pfanne legen, kurz warten und auch den Bauernschinken in die Pfanne geben.
Von einer Tomate vier bis fünf Scheiben abschneiden. Eine der beiden Toastscheiben wenden, die kalten Tomatenscheiben auf die bereits erhitzte Toastseite legen. American Sandwichs sind etwas größer wie gewöhnliche Toastscheiben, deswegen den Schmelzkäse etwas zerpflücken und auf den Tomaten grob zusammen puzzeln, damit der Käse gleichmäßig verteilt ist.
Die in der heißen Pfanne leicht schrumpelig gewordenen Schinkenscheiben auf den Schmelzkäse legen. Jetzt die zweite Scheibe Toast mit der heißen Seite nach unten wie einen Deckel auf den Stapel legen.

Jetzt hat man etwas Platz in der Pfanne. Das Ei in die Pfanne schlagen. Aufpassen, dass dabei das Eigelb nicht verläuft, man will schließlich ein Spiegelei erhalten.
Das Sandwich in der Pfanne mit Hilfe eines Pfannenwenders umdrehen. Die Herdplatte kann jetzt ausgeschaltet werden. Die Resthitze reicht für das Spiegelei und um die letzte Toastseite des Sandwichs zu braten. Kurz abwarten, bis das Spiegelei fertig ist. Das Sandwich noch einmal kurz wenden, auf einen Teller legen, das Spiegelei oben drauf legen und mit etwas Pfeffer aus der Pfeffermühle bestreuen.

Das Road - Snack Sandwich ist ein Fernfahrer-Essen, das am Tag oder in der Nacht gegessen wird. Dazu wird immer Kaffee, Tee oder Espresso serviert.
Ein echtes Road - Snack Sandwich ist ein Muntermacher, deshalb ist die scharfe Peperoni als Beigabe ganz wichtig. Wer keine Peperoni zur Hand hat, hat kann das Sandwich auch mit scharfen Paprika belegen und die Tomate als Beigabe servieren, eine Toastseite mit scharfen Senf bestreichen, extra scharfen Pfeffer über die Tomaten oder das Spiegelei streuen ... Hauptsache das Sandwich ist scharf genug, um einen Mann/Frau munter zu machen. Aber in der Regel ist eine feurige Peperoni als Beigabe ausreichend. Der Gast kann dann selbst entscheiden ob er sich die Schärfe antun will.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mirakolixi

Habe der Einfachheit halber das Sandwich in einem Sandwichtoaster mit Grillplatte gemacht, den Schinken vorher aber in der Pfanne leicht kross gebraten. So ist die Gefahr des Anbrennens geringer und der Geschmack auch sehr lecker.

13.02.2018 19:22
Antworten
puseliny

War sehr lecker 😋 mache ich bald wieder. 5 Sterne

11.10.2017 16:32
Antworten
RezepteJockel

Super lecker und schnell zubereitet.

21.08.2017 19:21
Antworten
Supersoftcake

WOW :D sehr lecker... die scharfe peperoni gibt noch den richtigen kick... danke fürs hochladen (:

08.06.2017 11:00
Antworten
Holzjockel

Schnell und lecker. ... man muss gut aufpassen das die Toast nicht anbrennen. ..

06.09.2016 22:30
Antworten
palmfreak

Hab grade 2 von den jungs verdrückt! beim 1. ist mir der boden auf dem unteren toast verbrannt (weil ich gewartet habe, bis das Spiegelei fertig war, bevor ich ihn aus der pfanne hab). beim 2. hab ich ihn vor dem spiegelei raus und er war perfekt! hab sie auch mit bacon gemacht, freu mich aber schon auf paar andere varianten, die mit den zwiebeln find ich z.B. sehr gelungen, oder wie is es mit knoblauchöl, camembert, mozzarella, usw... Höchstnote, weil extrem lecker und superschnell zubereitet! markus

04.03.2010 21:52
Antworten
Merceile

Ein sehr leckerer Toast, den ich schon öfter zubereitet habe. Allerdings nehme ich meist auch anderen Käse. Z.b. mag ich Cheddar oder Bergkäse sehr gerne darauf. LG Merceile

10.02.2010 23:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bazong, ich hatte mir Dein Rezept vorhin mal schnell gemacht, weil ich den ganzen Tag nicht richtig zum Essen kam (hatte Marmelade gekocht - jede Menge *cracy*). Erstens: es war sehr schnell zubereitet, und das will bei mir was heißen; zweitens: es hat sehr gut geschmeckt. Allerdings hatte ich mir mehr an Schinken gegönnt - und anstatt Schmelzkäsescheiben mußte ich geraspelten Auflaufkäse nehmen. Hat aber alles gut geklappt. ich vergebe mal die Höchstnote mit 5 ***** BG fleur

10.07.2009 03:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Freut mich wenn es geschmeckt hat. :-) Freilich darfs du bei dem Rezept variieren. Manch einer ersetzt die Tomaten durch Rhabarber oder Rote Beete. Ich nehme manchmal gerne eine 1 Scheibe gekochten Schinken + 1 Scheibe Frühstücksspeck. Geheimtipp: Die Tomaten mal durch Bananenscheiben ersetzen! ;-) Jetzt haben die doch glatt zweimal dasselbe Rezeptfoto veröffentlicht. Ich hatte zuerst ein verkleinertes Bild eingegeben ... Dachte dann, weil das Bild nicht auftauchte, es wegen der Verkleinerung nicht angenommen wird und habe das Original Pic aus der Digicam in voller Größe nachgeschoben. Naja ... Egal ...

24.04.2009 11:29
Antworten
oresama

war lecker :) habe allerdings bacon genommen und noch zwiebeln dazugeschmissen. LG, alex

19.04.2009 19:09
Antworten