Senfgurken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 28.06.2003 4895 kcal



Zutaten

für
2 ½ kg Gurke(n)
1 Liter Essig
1 kg Zucker
500 g Senf
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
4895
Eiweiß
44,75 g
Fett
23,50 g
Kohlenhydr.
1,066,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Gurken in Streifen schneiden, 2 Stunden in Salz stehen lassen. Essig, Zucker und Senf zum Kochen bringen. Gurken abtrocknen und ca. 5 Min in Essigwasser kochen, dann heiß in kleine Einmachgläser füllen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

füralle4

Jetzt muss ich dieses tolle Rezept endlich mal bewerten 🤗 Bzw kommentieren. Ich mache dieses Rezept schon seit mehreren Jahren und jeder ist begeistert. Ich nehme nur 500 g Zucker. Vielen Dank

16.08.2021 20:49
Antworten
Pippali

Sind hier Essig und Zucker nicht extrem viel auf 2,5 kg Gurken?

26.07.2020 23:27
Antworten
sissimuc

Hi... so mache ich es immer. Das Rezept habe ich von meiner Oma so übernommen :-)

06.08.2020 10:41
Antworten
korinte777

Danke für das Rezept. Aufgrund der Kommentare habe auch ich viel weniger Zucker genommen (460 g). Der Sud schmeckte deutlich süss genug, beim Probieren der fertigen Gurken allerdings dachte ich, es hätte DOCH lieber etwas mehr sein dürfen. Beim nächsten Mal ;)

30.06.2020 09:00
Antworten
Purzel82

Wie lange muss ich bis zum Verzehr warten ???

17.07.2018 14:28
Antworten
aerdna

Dieses Rezept habe ich ausprobiert. Ehrlich gesagt, wusste ich nicht genau, was mich erwartet, denn Senf in den Sud geben?!?!? (Ich kannte eigentlich nur die Senfgurken mit klarem Sud plus Senfkörnern). Ich habe 3/4l Kräuteressig und 1/4l Wasser verwendet und nur ein Glas Senf (250 ml). Aber schon alleine dieser Sud hat erstklassig geschmeckt. Optisch finde ich die Gurken mit dem senfgelben Aufguss nicht so den Knaller, aber es kommt ja auf den Geschmack an - und der ist toll!!! Am nächsten Morgen war der Senf in der Flüssigkeit flockig, aber nachdem ich die Gläser dann gut geschüttelt habe, hat sich alles wieder homogenisiert und ist auch so geblieben. Muss ich wieder machen. Ach ja, ich hatte normale Salatgurken (Schlangengurken), die ich der Länge nach halbiert, ausgehöhlt und dann in ca. 7 - 8 cm lange Stücke geschnitten habe. Andrea

14.08.2006 14:58
Antworten
Axo

Hallo, welchen Essig nimmt man denn? Hilfeeeeeeeeeeeeeeeee, hab meine Gurken schon eingesalzt. Hab Balsamicoessig (weiß), Essig Essenz, was ist denn besser? LG Anja

23.07.2006 17:46
Antworten
Rosinenkind

Hallo, wunderbar, ein einfaches Rezept. Ich habe Montag die letzten Schälgurken geerntet und werde sie mit diesem Rezept verarbeiten. Die muss ich allerdings schälen, weil die Schale zu hart ist. LG Rosinenkind

28.09.2005 07:59
Antworten
sissimuc

Ich nehme sie ungeschält und ausgehöhlt. Habe letztens sogar Salatgurken dafür genommen. LG Sissimuc

21.08.2005 12:40
Antworten
Aennica

Hallo, ich habe gerade kleine Einlegergurken gekauft. Kann ich die für dieses rezept verwenden? Wenn ja, geschält oder ungeschält? Liebe Grüße Aennica

21.08.2005 11:25
Antworten