Pfirsich - Maracuja - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.12.2003



Zutaten

für
2 Ei(er)
85 g Zucker
85 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
3 Becher Sahne
3 Pkt. Sahnesteif
1 Dose/n Pfirsich(e)
250 ml Maracujasaft
4 Pkt. Saucenpulver, Vanille (ohne kochen)
2 Pkt. Sahnesteif
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig: Eier und Zucker schaumig Rühren. Mehl, Backpulver und Vanillezucker vorsichtig unterrühren. Den Teig in eine am Boden ausgefettete Springform füllen und bei 185°C 15-20 Min. backen. In der Form abkühlen lassen.
Für die Füllung: 3 Becher süße Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden und unter die Sahne mengen. Diese Masse auf den Biskuitboden verteilen (in der Springform lassen). Dann Maracujasaft mit 4 Päckchen Vanillesoße und 2 Päckchen Sahnesteif zu einer dicklichen Masse schlagen. Diese dann auf der Sahnemasse verteilen und alles zusammen ca., 1-1 1/2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kjosef

Der Teig ist die reinste Katastrophe! Er ist in der Mitte noch weich, außen Stein hart. Außerdem schmeckt der Boden nur nach Ei.

18.07.2021 22:10
Antworten
passionfruity

Man muss die Eier und den Zucker zu Beginn lange genug auf höchster Stufe aufschlagen. Die anderen Zutaten dann mit der niedrigsten Stufe unterrühren oder sogar nur vorsichtig per Hand. Dann sollte der Teig gut aufgehen. Hatte am Anfang auch meine Probleme.

20.02.2019 07:26
Antworten
AR87

Meine Familie und ich lieben diesen Kuchen. Allerdings wird der Teig bei mir immer sehr dünn! Habe auch schon versucht mit doppelter Menge Teig aber dann wird er viel zu dick. Wie macht ihr das?

24.11.2018 18:11
Antworten
Wolke4

Hallo, diese Torte schmeckt auch uns immer wieder sehr gut ! Der Maracujageschmack ist einfach ein Träumchen :-P Liebe Grüße W o l k e

01.10.2018 10:32
Antworten
Carolin1904

Also die Torte war wirklich sehr lecker und erfrischend und kam super an ! Hab das Rezept direkt nach der Beschreibung oben gebacken ( hatte vorher viel gelesen wegen dem Guss, es dann einfach mal ausprobiert ) und musste auch eine klitzekleine Änderung machen : Der Guss klebte bei 250ml Saft nur so am Rührgerät und man muss wirklich viel mehr Flüssigkeit dazugeben oder eben 1 Tütchen Vanillepulver weniger ( hatte von dr oetker dessertsoße Vanillegeschmack ohne kochen ! Diese Torte werde ich definitiv jetzt öfters backen ... Foto ist anbei 😊

12.03.2018 06:54
Antworten
babsi73

Nimmt man bei diesem Rezept nun wie bei den Zutaten angegeben, 1/4 l Saft oder wie in der Beschreibung 1/2 l Saft? Vielleicht kommt es bei dieser Abweichung ja zustande, dass die Masse oben auf zu flüssig ist?? Vielen Dank für eine baldige Antwort, da ich den Kuchen am Wochenende mal für meinen Besuch "testen" wollte und "Backanfänger" bin!?!?!? LG - Barbara

13.10.2004 09:20
Antworten
Baerenkueche

Die Torte wurde ein Supererfolg. Habe sogar u. a. frische Maracujas dazu verwendet. Ein ganz tolles Aroma! LG Elvira

15.09.2004 12:19
Antworten
sapo

Hallo, bin ganz neu dabei und habe mit diesem Rezept gleich einen volltreffer gelandet. Ganz fantastisch. Leicht gemacht und bei den Gästen Begeisterung. Die wird es von nun an öfter geben... Danke. Habe ein Päckchen Vanillesoße weggelassen und dafür Aranca Maracuja dazu...mmmhh, lecker. Gruß Sapo

04.09.2004 21:10
Antworten
alexandras.

So, ich habe den Kuchen jetzt nochmal probiert, allerdings eine Packung Soßenpulver mehr genommen. War perfekt! Den Kuchen wird es nun öfter geben. :-) Gruß, Alexandra.

21.12.2003 10:38
Antworten
alexandras.

mmh...richtig lecker. Ich musste das Rezept gleich an alle Gäste weitergeben bzw. meinem nicht-backenden Onkel versprechen, diese Torte bei seinem nächsten Besuch wieder zu machen. Ich werde das nächste Mal jedoch entweder etwas weniger Flüssigkeit nehmen oder es mit einer weiteren Packung Soßenpulver oder auch Gelantine versuchen, denn die oberste Schicht war doch noch nicht so richtig schnittfest geworden. Gruß, Alexandra.

16.12.2003 09:07
Antworten