Beilage
Deutschland
Dünsten
Europa
Festlich
Gemüse
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champagner-Kraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.05.2001



Zutaten

für
1 kg Sauerkraut
250 ml Weißwein (Spätlese)
125 ml Sekt, trocken
1 EL Zucker
200 g Bauchspeck oder Bacon
1 Zwiebel(n)
50 g Butter
Kümmel
Wacholderbeere(n), ca. 5 - 7
2 Lorbeerblätter
n. B. Butter, gewürfelt, eiskalt
wenig Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das Kraut waschen und abtropfen lassen. Den Bauchspeck klein schneiden.

50 Gramm Butter im Topf schmelzen, die klein gehackte Zwiebel darin glasig werden lassen. Die Speckwürfel dazugeben und sanft anbräunen lassen. Das Kraut dazugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Zucker, 2 Lorbeerblätter, einen halben Teelöffel Kümmel und 5 - 7 Wacholderbeeren dazugeben. Mit Weißwein aufgießen, bis das Kraut knapp bedeckt ist. Bei kleiner Hitze eineinhalb Stunden köcheln lassen, evtl. etwas Weißwein nachgießen.
Nach eineinhalb Stunden mit offenem Deckel das Kraut ca. 10 Minuten einkochen lassen, dann mit Sekt aufgießen. Wieder aufkochen lassen, bis der Sekt abschäumt. Mit kleinen Stückchen eiskalter Butter binden und nur ganz vorsichtig salzen.

Tipp: Dieses Sauerkraut kann am Ende auch noch mit entkernten Weintrauben verfeinert werden. Dann passt es auch gut als Beilage zu Fasan.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KoeniginvonSaba

Ich habe das Rezept vor kurzem ausprobiert. Allerdings habe ich den Speck und den Kümmel weg gelassen und das Kraut mit Weintrauben verfeinert. Das Weinsauerkraut hattte ich vorrätig, so dass ich nicht noch mehr Weißwein hinzugefügt habe. Das war die perfekte Beilage für unseren Fasan. Danke für das leckere Rezept!

09.03.2007 22:59
Antworten
ambubaia

Warum wird es bei Fasan mit angeboten? Meine Freundin sagte mir, Champagnerkraut passt gut zu Fasan! Nur, wie brate ich den?

13.01.2005 19:15
Antworten
Baerenkueche

Mit Frankenwein und Sekt - ein tolles Sauerkrautrezept! LG Elvira

18.10.2004 12:28
Antworten