Beilage
Braten
Deutschland
einfach
Europa
fettarm
Gemüse
Herbst
kalorienarm
Paleo
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Steckrüben - Rösti

ein Rösti aus Steckrüben, ideal zu Fisch oder Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.03.2009 107 kcal



Zutaten

für
400 g Steckrübe(n), fein geraspelt
1 Zwiebel(n), fein geraspelt
Muskat
Salz und Pfeffer
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
107
Eiweiß
6,32 g
Fett
3,42 g
Kohlenhydr.
12,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Steckrübe und die Zwiebel fein raspeln, würzen und das Ei untermischen.
Portionsweise mit einem Löffel ohne Fett in eine beschichtete Pfanne und geben und wie einen Rösti braten.

Schmeckt sehr gut als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe die Rösti heute gemacht, sind gut gelungen und schmecken sehr lecker! Danke fürs Rezept. LG Inge

07.11.2019 16:49
Antworten
Farina21

Masse hält überhaupt nicht zusammen. Es ist auch egal ob mit oder ohne Fett. Selbst ein Ei mehr hilft nicht. Schmeckt aber gut.

27.01.2018 16:30
Antworten
geiberuam

schmeckt fein, aber werden nicht so kross, wie mit Kartoffeln. Allerdings habe ich noch etwas Flüssigkeit rausgepresst, weil ich fand dass sie dann besser zusammenhalten und vorsichtshalber noch ein wenig Kartoffelstärke untergemischt. Geiberuam

18.04.2017 21:51
Antworten
kottering

Hallo..ich habe es heute auch nachgekocht...Und es war sehr LECKER! Allerdings habe ich auch etwas Mehl für die Bindung hinzugegeben,sowie etwas geriebenen Käse...

04.10.2015 19:30
Antworten
Vivothe

Super lecker, aber bei mir fällt alles immer auseinander. Hat jemand eine Idee?

01.10.2015 13:21
Antworten
LidaLoca

ich hab noch mehl dazu getan, damit das ganze besser zusammenpappt und fand es klasse!!! einfach und doch so überraschend schmackhaft. (habe davor noch nie steckrüben verarbeitet)

30.10.2012 11:23
Antworten
jinja

ein sehr eigenartiger geschmack. uns hat es an eine mischung aus sauerkraut und kohlrabi erinnert. soll keine kritik sein; war einfach unerwartet. als komponente im pürree ist es gewohnter. danke für die erfahrung. fotos kommen. lg

07.05.2012 01:29
Antworten
BananaBrett

Die Röstis waren eine leckere Beilage zu unserem herzhaften Frühstück. Wir haben Knoblauch dazu gegeben und zusätzlich mit Kurkuma gewürzt. Zum Braten haben wir etwas Öl verwendet.

06.02.2012 01:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mir haben die Röstis gut geschmeckt, ich mag Steckrübe ja sehr gerne! Meine Abwandlung: -anstelle von Muskat habe ich Cayenne-Pfeffer genommen ;o) -ich habe zum Braten etwas Rapsöl genommen Kurz zusammengefasst: schnell-preiswert-lecker-schmeckt :o) Gruß weidi PS: Foto wird hochgeladen....

28.01.2012 19:12
Antworten
soph

Die Rösti waren ganz gut, das nächste mal kommen aber trotzdem wieder Kartoffeln rein... oder vielleicht eine Mischung aus beidem? und noch ne Karotte dazu... mal schaun

17.03.2009 18:44
Antworten