Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.03.2009
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 610 (2)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.05.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er), getrennt
200 g Zucker
125 g Walnüsse, gemahlen
125 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 Becher Sahne
3 Pck. Sahnesteif
100 g Marzipanrohmasse
100 g Kokosraspel
50 g Puderzucker
1 Tube/n Lebensmittelfarbe, blaue
1 Tube/n Lebensmittelfarbe, grüne
1 Pck. Vanillezucker, 12 Fußballer aus Zuckerguss als Dekor

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker so lange verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Mehl und Backpulver mischen und anschließend unter die Zucker-Eier-Masse rühren. Nachdem alles gut vermengt ist, den Eischnee unterheben. Zum Schluss die gemahlenen Walnüsse noch hinzugeben. Den Teig in eine vorbereitete Kuchenform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45 Min. backen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Den inzwischen ausgekühlten Kuchen 1-mal waagrecht durchschneiden und mit einem Teil der Sahne füllen. Den Deckel draufgeben und den Kuchen rundum mit einem weiteren Teil der Sahne einstreichen.
Marzipan und Puderzucker verkneten, mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben, ausrollen und davon einen Löwen ausstechen. Diesen auf die Mitte der Torte legen. Die Torte mit Sahnetuffs (aus der restlichen Sahne) und den "Zucker-Fußballern" dekorieren.
Nun Kokosraspel und grüne Lebensmittelfarbe miteinander vermischen und den Rand der Torte zum Schluss damit bestreuen.

Eine ebenfalls sehr leckere Abwandlung, falls man keine Sahne mag: Ich habe die Torte 2-mal durchgeschnitten, die 3 Teigdrittel mit Orangensaft (falls keine Kinder mitessen - mit Orangenlikör) getränkt und die 2 unteren Teigböden mit Aprikosenmarmelade bestrichen. Anstatt Sahne habe ich dann eine Buttercreme verwendet. Ansonsten war der Kuchen genauso verziert. War fast noch besser als nur mit Sahne.

Der Dekoration sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Meine Dekoration war für den 18. Geburtstag meines Bruders, wie man den Bildern unschwer entnehmen kann.