Basisrezepte
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
klar
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hausgemachte Hühnerbrühe und Hühnerfond als Zugabe

Das ultimative Hühnerbrüherezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.03.2009



Zutaten

für
1 Huhn (Suppen-), frisch
2 Knochen (Karkassen) vom Huhn
2 Hühnerkeule(n)
5 Chicken Wings (Hühnerflügel)
10 Hühnerfüße
1 Gemüsezwiebel(n), ungeschält
2 Lorbeerblätter
1 kg Möhre(n), grob zerteilt
1 Knollensellerie, grob zerteilt
1 kg Petersilienwurzel(n), grob zerteilt
etwas Gewürznelke(n)
1 Handvoll Pfefferkörner
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
1 Stange/n Porree, grob zerteilt
2 Möhre(n), in feine Streifen geschnitten
2 Petersilienwurzel(n), in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als Erstes wird das ganze Suppenhuhn auseinander geschnitten. Die Brustfilets werden beiseite gelegt.
Bis auf die Hühnerfüße und die Brustfilets werden die Karkassen, die Hühnerkeulen und die Flügel in einem großen Topf (ca 10 l) mit kaltem, gesalzenem Wasser angesetzt, so dass alles mit Wasser bedeckt ist. Das Ganze etwa 2 1/2 bis 3 Stunden leise vor sich hin simmern lassen. Den grauen Schaum an der Oberfläche abschöpfen. Die Zwiebel wird geteilt und die Lorbeerblätter mit den Nelken gespickt. Die Pfefferkörner dazu geben.
Nach 2 1/2 bis 3 Stunden das grob zerkleinerte Suppengemüse und die Hühnerfüße dazu geben. Noch mal eine Stunde kochen lassen. Alles aus der Brühe nehmen und entsorgen.

Die fertige Brühe über Nacht abkühlen lassen. Am nächsten Tag entfetten und in einen kleineren Topf für 4-6 Personen umfüllen. Der Rest wird um 50 Prozent einreduziert, so hat man gleich einen Hühnerfond bzw. eine Glace als Grundlage für Suppen oder Soßen.

Die Brustfilets werden in mundgerechte Stücke geschnitten und mit den Möhren- und Petersilienwurzelstreifen zum Kochen gebracht. Das Bund Petersilie wird klein gehackt und dient später als Dekoration.

Als Beilage empfehle ich Gabelspaghetti, Muscheln oder Nudelfäden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dajanira

Hallo, ich würd mal sagen: a) beim Metzger des Vertrauens b) Chicken Wings = Flügel ohne Gewürz Grüße

12.11.2011 19:22
Antworten
eisbein

Hallo stecs (oder andere user die das wissen könnten)! a) Wo bekomme ich (hier in D) Hühnerfüsse her? b) Ist mit Chicken Wings das gewürzte Zeugs gemeint oder nur die puren Flügelchen? Gruß, eisbein.

11.08.2011 14:40
Antworten