Erdbeerdessert mit Milchmädchen


Rezept speichern  Speichern

mein Lieblings Dessert aus den USA

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.03.2009



Zutaten

für
500 g Erdbeeren
2 Tube/n Kondensmilch, gezuckerte (Milchmädchen)
4 EL Marmelade, Erdbeer-
600 g Frischkäse
500 g Keks(e), (Schokoladenkekse)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kondensmilch, den Frischkäse und die Marmelade verquirlen, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
Die Schokoladenkekse zu Krümeln zerstampfen und auf dem Boden einer Dessertschüssel gleichmäßig verteilen.
Die süße Masse gleichmäßig auf den Kekskrümeln verteilen.

Das Ganze wird nun mit gewaschenen und halbierten Erdbeeren belegt.

Wenn das Ganze ein paar Stunden durchgezogen ist, schmeckt es noch besser!

(Die Masse ist auch eine tolle Beilage zu süßen Pfannkuchen)

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DOERTE137

Hallo, ich habe es mit Himbeeren und Himbeermarmelade gemacht, mangels Frischkäse mit Schmand. Es war köstlich.

30.06.2020 15:40
Antworten
omaskröte

Hallo, Kekse waren nicht im Haus und ich habe gefrorene Erdbeeren genommen, schmeckte gut. Danke fürs Rezept LG Omaskröte

08.03.2017 14:18
Antworten
leeni2507

Hallo! Bei uns gab es heute dieses Dessert und es ist seehr lecker gewesen. Das wird es sicher noch oefter geben. Vielen Dank fuer das Rezept. LG Leeni

28.09.2011 02:32
Antworten
kaddistar

Hallo, das Dessert ist sehr süß, aber auch sehr lecker! Danke für's Rezept. LG

31.08.2011 14:10
Antworten
cookeandbake

Hallo Eiswürfelchen ich habe mich bis auf die Marmelade und die Kekse ganz ans Rezept gehalten,ich habe dafür Erdbeeren püriert und unter die Creme gehoben und mit den Keksen mußte ich improvisieren denn ich hatte keine Schokoladenkekse zuhause.Aber Löffelbiskuit leicht mit Cappuccino getränkt und dünn mit Kakao bestäubt schmeckten auch sehr gut.Wir fanden es sehr erfrischend und GsD nicht sehr süß,aber schön fruchtig. Lieben Dank für das feine Rezept,Bild ist unterwegs. Liebe Grüße Silvia

14.08.2010 21:31
Antworten
Kaddi81

Halli Hallo! Okay, bis jetzt habe ich zwar noch nie einen Frisckkäse gefunden der völlig salzfrei ist. Da er aus der Lake kommt wird das wohl auch eher schwierig... :-D Es sei denn Du hast da einen Tip für mich. Bei Philadelphia-Torten harmoniert es ja auch, dass der Frischkäse etwas salzig durchschmeckt. Da kommt es dann einfach auf das Mischungsverhältnis zu Quark oder Joghurt an. Nö, bei mir schmeckte es durch das Weglassen der Marmelade und durch das dazugeben des Erdbeerpürres auf jeden Fall auch schön erdbeerig. Meinte ja nur damit, dass das Pürre die Süße des Milchmädchens etwas entschärft. Nichts für ungut! Ansonsten war das Rezept ja okay und die Idee super. Ich glaube man muß hier damit leben, dass einige Leute etwas an seinen Rezepen zu quäkeln haben. So ist das nunmal mit den individuellen Geschmäckern... LG

01.06.2009 10:56
Antworten
Ohnefix

Hallo! Du sagst, dass es dir zu salzig war, hast aber die süße Marmelade gegen ungezuckerte Erdbeeren getauscht. Klar, wenn man süße Sachen gegen Neutrale austauscht.. Da liegt bereits ein Fehler :-) 2 Tuben gezuckerte Kondensmilch + süße Marmelade auf 600g normalen Frischkäse können nicht salzig schmecken, im Gegenteil :-) Du hast Recht, das ist wie bei Kühlschranktorten mit Frischkäse, da harmoniert es ja auch - genau wie hier :-) Wenn man ein Rezept natürlich so sehr abwandelt (was natürlich gestattet ist) kann man die Qualität eines Rezepts natürlich nicht mehr richtig beurteilen ;-) Grüßle

14.08.2010 06:00
Antworten
Kaddi81

Also zum Thema "Salzpanik" will ich hier nur nochmal klarstellen, dass ich dieser wohl nicht verfallen bin. Es ist mir nur bei der ersten Herstellung aufgefallen, dass das Dessert etwas salzlastig war. AN ALLE: MAN KONNTE ES ABER NOCH DURCHAUS ESSEN. Ich denke auch nicht, dass ich hier jetzt eine völlige Rezeptverfremdung vorgenommen habe, weil ich Erdebeerpürree mit Milchmädchen statt Erdbeermarmelade genommen habe. Das ein nüchternes, ungezuckertes Pürree den Salzgehalt noch mehr betont ist wohl schon klar, hat hier aber auch niemand benutzt! Ich habe beim nächsten Versuch einfach etwas Quark zugegeben und dann war es auch für meinen Geschmack vorzüglich und ich mußte hier nix mit ner Extraportion Zucker übertünchen!

14.08.2010 19:01
Antworten
Kaddi81

Hi Eiswürfelchen. Habe das Rezept zu einem amerikanischen Dinner verwendet. Ist eine ganz nette Sache. Mein Frischkäse war allerdings etwas zu salzhaltig. Würde das nächste Mal wohl eher Speisequark verwenden. Milchmädchen ist echt eine zuckersüße Angelegenheit (aber nicht weniger lecker ;-D). Habe deshalb keine Marmelade benutzt sondern habe Erdbeeren (ungezuckert) pürriert und diese untergerührt. Aus Deinem Rezept konnte ich nicht ganz erkennen wozu Du 500g Erdbeeren benutzt. Nur zum Garnieren? Ich glaube solange noch Erdbeerzeit ist, werde ich es nochmal wiederholen. Hmmm.... Ach ja, als Schokokekse eignen sich die amerikanischen von Oreo sehr gut! Danke fürs Rezept und ein "Yyyeeeehhaaaa" aus Hamburg! ;-D LG Kaddi

31.05.2009 12:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Also slazigen Frischkäse kann man dafür natürlich nicht nehmen! Das verträgt sich ja überhaupt nicht mit der gezuckerten Kondensmilch. Mit Speisequark wäre ich auch eher vorsichtig. Ich würde bei ganz neutralem Frischkäse bleiben. Die Erdbeermarmelade ist ja der Geschmacksträger der Masse, wenn man den weglässt, schmeckts natürlich nach nichts mehr. Auf dem Bild kann man sehen, dass die ganze Masse mit Erdbeeren bedeckt werden soll, dafür sind 500g genau richtig (man kann natürlich auch etwas mehr oder weniger nehmen). LG Anni

31.05.2009 21:29
Antworten