Backen
Deutschland
Europa
Frittieren
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratschenfees rheinische Mutzen, pur oder mit gemahlenen Mandeln oder mit Rumrosinen

das Karnevalsgebäck meiner Mutter

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.03.2009



Zutaten

für
300 g Dinkelmehl, 630
250 ml Milch
100 g Butter
1 Ei(er)
1 Würfel Hefe
120 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker, Bourbon-
½ Pck. Zitronenschale
1 Prise(n) Salz
100 g Mandel(n), gemahlene
300 g Milch
60 g Rosinen, in Rum getränkte
Fett, (Frittierfett)
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Zucker, Vanillezucker, Zitronenschalen, Salz und das Ei werden zu einer Masse vermischt.
Butter verflüssigen, die kalte Milch dazu gießen und die Hefe darin auflösen.
Das Mehl wird zu der Zucker-Eimasse gegeben. Dann kommt die Butter-Milch-Hefe-Flüssigkeit unter das Mehl. Der Teig kann ruhig etwas flüssiger sein. Wem es zu flüssig ist, der kann noch Mehl dazu geben.

1.Variation:
Die gemahlenen Mandeln werden unter das Mehl gemischt. Allerdings wird dann auch etwas mehr Milch gebraucht.

2.Variation:
60g oder mehr Rosinen werden Tage vorher in einem geschlossenen Behälter mit Strohrum bedeckt, um ordentlich durchziehen zu können. Die Rosinen werden zum Gebrauch dann vorsichtig herausgesiebt und unter die Teigmasse geknetet.

Den Teig bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Der Teig wird mit Teelöffeln ausgestochen und in das heiße Fett gegeben. So wie der Teig in das Fett fällt, entstehen die bizarren Formen. Ist der Teig fester, kann man mit dem Löffel auch Kugeln ausstechen.

Ich habe im Topf frittiert. 5 Minuten Garzeit pro Teilchen. Das Frittierfett darf nicht zu heiß sein, sonst werden die Mutzen zu schnell braun, sind innen aber noch nicht gar.

Das Rezept ergibt ungefähr 35 Mutzen.
Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sergi

Hallo, suche schon lange nach einem Mutzen Rezept mit Mandeln dafür schon mal 5*!!!! Habe deine noch nicht ausprobiert und würde gern wissen wieviel Milch ich brauche für die Variante mit Mandeln?? LG. Sergi

21.09.2009 22:00
Antworten