Basisrezepte
Dips
Europa
gekocht
Gluten
Haltbarmachen
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Selbst gemachte Nudeln mit Basilikumpesto

einfach und auch ideal als Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.03.2009 1578 kcal



Zutaten

für
500 g Grieß, (Hartweizengrieß)
250 ml Wasser, lauwarmes
1 Prise(n) Salz
1 Topf Basilikum
150 g Käse, (Pecorino)
100 g Pinienkerne
400 ml Olivenöl und Öl zum Bedecken der Oberfläche im Glas
2 Knoblauchzehe(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
1578
Eiweiß
26,33 g
Fett
125,23 g
Kohlenhydr.
88,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Hartweizengrieß, Wasser und Salz mischen und mindestens 10 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger fester Teig entstanden ist. Diesen in Folie einwickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen. In zitronengroße Stücke teilen und diese auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen (mit der Nudelmaschine auf Stufe 6-7 von 9). Dann jeweils zu einer "Schnecke" aufrollen und ca. 2-3 mm breite Scheiben abschneiden. Nun die fertigen Nudeln an einem warmen Ort langsam trocknen lassen. Ich mache das immer auf einem Wäscheständer.

Von dem Basilikum alle großen und mittelgroßen Blätter abpflücken und gründlich waschen. Dann vollständig trocknen lassen. Den Käse in grobe Stücke teilen. Den Knoblauch häuten. Dann die Basilikumblätter, den Käse, die Pinienkerne und den Knoblauch in den Standmixer (wenn nicht vorhanden tuts auch ein hohes Rührgefäß und ein Stabmixer) geben und mit 400 ml Olivenöl aufgießen. Pürieren und in ein trockenes, verschließbares Glas abfüllen. Mit Olivenöl aufgießen bis alles reichlich bedeckt ist. Dies ist wichtig, damit das Öl den Pesto konservieren kann.

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser in ca. 3 Minuten bissfest kochen, abgießen und ein wenig Pesto darüber geben. Mit geriebenem Pecorino servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hm2011

Vielen Dank für die Info. Ein Jahr werde ich es sicher nicht aufheben, aber ich werde es mal mit zwei Wochen versuchen. Liebe Grüße HM2011

08.07.2010 12:25
Antworten
i_like_it_fresh

theoretisch sind sowohl nudeln als auch das pesto locker 1 jahr haltbar. dann müssen aber die zutaten ganz trocken sein, sonst kann es anfangen zu schimmeln. am besten die nudeln nicht ganz luftdicht an einem trockenen ort lagern, dann können sie notfalls "nachtrocknen".

07.07.2010 11:24
Antworten
hm2011

Das Rezept hört sich super an. Ich werde es demnächst ausprobieren. Ich bin ein Neuling im Nudeln selbst machen. Wie lange sind die getrockneten Nudeln denn haltbar und wie bewahre ich sie am besten auf? Wie lange hält sich das Pesto im Kühlschrank? Für eure Erfahrungswerte wäre ich dankbar.

05.07.2010 16:43
Antworten