Marzipan Bratäpfel mit Vanillesoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (99 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.03.2009



Zutaten

für
1 EL Rosinen
100 g Marzipanrohmasse
3 EL Mandel(n), gehackt
4 Äpfel, säuerlich, z. B. Boskoop
4 EL Zitronensaft
⅛ Liter Apfelsaft
1 Pck. Saucenpulver, Vanille für 1/2 l. Milch
2 EL Zucker
½ Liter Milch
Rosinen
Mandel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Marzipan in Stücke schneiden. Die Rosinen und die Mandeln damit verkneten. Die Masse in vier Stücke teilen und in 1 cm dicke Rollen formen.

Von den Äpfeln einen Deckel abschneiden. Das Kerngehäuse ausstechen. Je eine Marzipanrolle in die entstandenen Löcher stopfen.

In eine flache Auflaufform setzen, mit Zitronen- und Apfelsaft beträufeln und 25 Minuten bei 200 °C im Backofen braten.

Das Soßenpulver mit Zucker und 3 EL Milch verrühren. Die restliche Milch aufkochen und Soßenpulver hinzufügen und unter Rühren aufkochen.

Die Soße über die Bratäpfel gießen, mit Rosinen und Mandeln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xandl

Die Bratäpfel gab es am 1. Weihnachtsfeiertag zum Nachtisch. Es waren meine ersten Bratäpfel, die ich gemacht habe und sie wurden genau so wie ich es mir vorstellte. Sie waren allerdings ca. 1 Stunde im Ofen.

26.12.2019 11:15
Antworten
lucia106

Endlich bringt mich jemand darauf, wie die Füllung leicht und ohne große "Sauerei" in die Äpfel kommen kann. In Ermangelung der richtigen Zutaten habe ich mit Cranberries und Berberitzen und Walnuss gearbeitet. War auch sehr lecker. Super Rezept! Danke fürs Teilen.

02.03.2019 07:30
Antworten
Demonia

Sehr lecker! Habe die Vanillesauce allerdings selbst gemacht mit echter Vanille :) Nur die Apfelsaftmenge kam mir sehr viel vor, hätte ich den komplett genommen, hätte ich nicht einen beträufelten Apfel gehabt sondern eine Saftpfütze in der Auflaufform - oder hätte das so sein sollen damits nicht anbackt oder so?

27.12.2018 00:32
Antworten
lindy_26

Die Bratäpfel sind sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept! LG Lindy

25.12.2018 21:24
Antworten
Larissa_Göricke

Super lecker 😊

24.12.2018 21:50
Antworten
Kazura

Habe die Bratäpfel heute zum 1. Dezember gemacht, sie wurden einfach perfekt! Dazu gab es aber keine Vanillesoße mit Soßenpulver sondern eine selbstgemachte nach einem weiteren Rezept im CK. Obwohl ich das erste Mal Bratäpfel gemacht gemacht habe, sind sie mir gut gelungen und die Äpfel mit dem Marzipan haben sooo gut geschmeckt. Ein tolles Rezept! :)

01.12.2011 22:55
Antworten
kronkorken

Oh, diese Bratäpfel waren soooooo lecker. Hammer. Alle fanden sie super köstlich. Dazu selbstgemachte Vanillesauce......ein Gedicht. Vielen Dank

27.11.2011 18:56
Antworten
Leckermädche4711

Die Bratäpfel gab´s am 11.11. bei uns - sehr einfach und schmackhaft! Den Apfelsaft-Zitronensud kann man auch noch über die fertigen Äpfel geben. Habe Boskopp und Rubinette genommen und die Mandeln bei der Hälfte durch Rosinen ersetzt. Dazu gab´s Vanilleeis - mmmhhh

13.11.2011 18:43
Antworten
Skapter

Absolut einfach, genial und super lecker, ich bin begeistert!!!

10.07.2011 11:34
Antworten
lmo

Hallo lucy2208, sehr lecker und einfach Dein Rezept!!! Danke, Fotos kommen noch... LG lmo

03.12.2010 06:36
Antworten